dxn geschäft

Das DXN Geschäft


Das DXN Geschäft

Wie kannst du Diamant werden?

Die Aufzeichnung meines DXN Geschäft-Webinars von 26.04.2016. Wenn du lieber lesen möchtest, hier findest du den Text. 

Guten Abend, ich grüße euch herzlich. Ich gehe davon aus, dass die hier Anwesenden, alle in ihrem DXN Geschäft Diamant werden möchten oder diejenigen, die es schon sind, gerne noch mehr Diamanten unter sich hätten. Nun, ich kann euch eine Methode, meine Methode zeigen. Das ist eine funktionierende Methode, ich bin ja ein Diamant. Es gibt bei DXN Partner, zum Beispiel wie ich, die vor allem anderen helfen möchten und nicht wegen des Geldes ein Netzwerk aufbauen. Uns ist die Vision wichtig. Ich würde sogar dafür zahlen, dass ich diese Tätigkeit ausüben darf. Für diese Leute ist mein heutiges Webinar eigentlich nutzlos. Niemand braucht sich selbst zu motivieren, um seinem Hobby nachzugehen. Alle anderen, die gerne mit DXN Geld verdienen möchten, kann ich sicher etwas helfen. Mein Ziel ist zum Beispiel, dass ich mein DXN Geschäft hauptberuflich ausüben kann und das ich damit genug verdiene. Dazu muss ich noch viel arbeiten. Eins muss klar sein, dein Erfolg im DXN Geschäft ist reine Mathematik ohne wenn und aber. Wenn du bereit bist bestimmte Dinge zu tun, bestimmte Voraussetzungen zu erfüllen, wirst du garantiert erfolgreich.

Nun was muss man denn tun, was für Voraussetzungen muss man denn erfüllen?

  1. Die erste Aufgabe, wenn man das DXN Geschäft anfängt, ist das Geschäft zu akzeptieren.

Die Lehrerin fragt die Schüler in der Klasse, was ihre Eltern arbeiten. Alle berichten über die verschiedenen Berufe. Als der kleine Moritz dran ist, sagt er:

  • Meine Mutter arbeitet auf der Reeperbahn, sie sitzt im Schaufenster.
  • Oh Gott, wirklich? – fragt die Lehrerin.
  • Nee, eigentlich nicht, sie macht Network Marketing, aber das ist so eine Schande, dass ich es nicht erwähnen wollte.

Nun, so funktioniert das mit Sicherheit nicht. Ich schäme mich nicht dafür, was ich tue. Ich sage ganz ehrlich, ich kann mit euren Nicknamen hier im Webinarraum nichts anfangen. Das kommt mir so vor als wäre es eine Schande an einem DXN Webinar teilzunehmen. Das ist hier keine illegale Partei oder Untergrundorganisation, wo wir verdeckt arbeiten müssten. Wir spielen in der gleichen Mannschaft, wir dürfen einander doch kennen, oder nicht? Ich bin stolz ein DXN Networker zu sein und ich zeige meinen Namen offen. Ich erwähne sogar meine geschäftliche Stufe, weil ich darauf stolz bin, was ich mit viel Arbeit schon erreicht habe. Wenn du mir zustimmst, dann logge Dich beim nächsten Mal mit Deinem Namen ein.

Unsere Aufgabe ist im Network Marketing, Leute zu finden, die unsere Produkte verzehren wollen, noch besser, wenn sie auch ein Netzwerk aufbauen möchten. Das ist aber nicht unser Job, die Leute dazu zu überreden. Es besteht kein Grund sich zu schämen, nur weil wir bestimmte Leute suchen. So lange du Probleme hast dich mit MLM zu identifizieren, wirst du nur sehr schwierig Leute für dein DXN Geschäft gewinnen, weil jeder deine Unsicherheit spüren wird.

Ich kenne jemanden, der in Budapest am Westbahnhof einen Zigarettenladen hat. Einen besseren Platz gibt es nicht. Sein Geschäft läuft aber schlecht. Es hat sich herausgestellt, dass er ein starker Gegner des Rauchens ist. Das heisst, jedes Mal, wenn er jemandem Zigaretten verkauft, hat er ein schlechtes Gewissen. Es ist ganz wichtig nicht mit sich selbst uneins zu sein.

2. Es reicht allerdings nicht lediglich das MLM Geschäft zu akzeptieren, wir müssen uns auch noch in DXN verlieben. Denn Erfolg kommt dann, wenn du liebst, was du tust.

Ich möchte euch eine Geschichte erzählen und ihr werdet sofort verstehen, was ich damit meine. Ich habe einen Partner aus Aachen, er hat sich vor einem Jahr registriert. Auf der Folie könnt ihr sehen, wie sich sein Netzwerk entwickelt hat. In seinem ersten Monat hat er eine Person eingeschrieben. Wir haben monatlich miteinander gesprochen, nichts besonderes, wie geht’s dir, alles OK, und ähnliches. Im Januar dieses Jahres, hat er sich in DXN verliebt. Jetzt spricht er ganz anders. Er lobt Dr. Lim, unseren Marketingplan, unsere Produkte, usw. Und diese Leidenschaft sieht man sofort auf seinem Diagramm. Er rechnet nicht wie viele Arbeitsstunden er für sein DXN Geschäft opfert, er macht einen Termin und Vortrag nach dem anderen. Ich selbst rechne seit Jahren auch nicht, wie viele Blogartikel ich schon geschrieben habe oder wie viele Stunden habe ich mit Suchmaschinenoptimierung verbracht. Egal.

Wir haben für uns eine Mission und einen Anführer gefunden. Wir wollen mit Dr. Lim zusammenarbeiten, weil uns sein Ziel gefällt. Uns gefällt, dass wir den leidenden Menschen mit unseren Produkten helfen können und armen Menschen eine wahre Möglichkeit bieten können, um finanzielle Freiheit zu erreichen. Ich bin sicher überzeugt, dass so eine Leidenschaft zum Erfolg führen wird.

Ihr Männer, hier im Webinarraum! Als wir verliebt waren, haben wir die Blumensträuße gezählt, wie viele wir unserer Liebsten geschenkt haben? Oder die Kinotickets, die Abendessen usw… Ganz sicher nicht. So lange du die Tätigkeit für dein DXN Geschäft als eine Belastung empfindest, wird es sehr schwierig erfolgreich zu werden. So viel zu leisten, wie viel man zum Erfolg nötig ist, kann man nur wenn es uns Freude macht. Ich weiß, dass man Liebe nicht planen kann, entweder verliebt man sich oder nicht. Aber lerne unsere Firma, unsere Produkte besser kennen, vielleicht hast du Glück und klappt es auch bei dir. Vielleicht findest auch du die Werte, wofür wir uns so sehr begeistern.

3. Wenn du beide Punkte schon erfüllst, du hast dich schon in DXN Geschäft verliebt und du schämst dich nicht dafür, dann solltest du dich darauf vorbereiten, dass du viel arbeiten musst. Ich kenne viele Leute, leider auch in meiner Struktur, die sich durchschnittlich einmal im Jahr in einer anderen MLM Firma einschreiben, in der Hoffnung, dass es dort leichter funktionierte. Ich muss ehrlich sagen, ich kenne niemand unter den großen Networkern, wie Michael Strachowitz, Tom Big Al Schreiter, oder unser Crown Ambassador, Laszlo Kocso, der so erfolgreich geworden ist, weil er immer wieder andere Firmen ausprobiert hat und letztendlich die richtige Firma gefunden hat, wo er erfolgreich werden konnte. Mit dem ständigen Wechsel verliert man sein größtes Kapital, seine Glaubwürdigkeit. Was werden deine Bekannten von dir denken, wenn du immer wieder wo anders spielst? Na, schon wieder eine tolle Möglichkeit, schon wieder ein Wundermittel! Das ganze macht dich unseriös. Andererseits, wenn ich etwas sicher nicht will, so einen Sponsor, so einen Betreuer, über den ich weiß, dass er mich nach 1 Jahr im Stich lässt und zu einer anderen Firma umsteigt. Also auch wenn mir seine neue Möglichkeit gefallen würde, ich würde mir einen anderen Sponsor suchen.

dxn geschäft

Eure Bekannten beobachten euch, das ist sicher. Zuerst lachen sie uns aus, weil die meisten schon jemanden kenne, der durch MLM viel Geld verloren hat. Sie meinen, wir sind reingefallen, und wir werden das bald bedauern. Und die meisten von uns geben Network Marketing tatsächlich frühzeitig auf. In der zweite Phase, wo zum Beispiel ich gerade stehe, sehen meine Bekannten, dass ich Webinare halte, sie sehen Fotos von mir auf einer Bühne stehend mit einem Mikrofon in der Hand, also mir muss es doch gut gehen. Sie haben keine Ahnung, was Star Diamond, oder Executive Star Diamond bedeutet, aber mir geht sicher gut, meinen sie. Dieser Zustand ist schon gut, hier bezweifeln unsere Bekannten nicht mehr, dass das DXN Geschäft seriös ist, sie bezweifeln lediglich, dass auch sie es schaffen könnten. Und während der dritten Phase, wenn ich auf Kreuzfahrten gehe oder nach Malaysia reise, dann werden sie sagen: „Der Hund hatte Glück. Na ja, so ist es leicht“. Man ist immer nur auf die Erfolge neidisch, aber nie auf die geleistete Arbeit. Mit wenigen Ausnahmen wird das auch bei euch so sein. Es sind aber einige wenige, die nicht neidisch werden, sondern sie werden dich als Vorbild sehen.

Ich möchte euch eine andere Geschichte erzählen. Über eine ungarische Dame, die in Spanien lebt. Sie heißt Andrea Papp und sie ist auf der rechten Seite auf dem Foto zu sehen.

dxn geschäft

Unser Sponsor, Judit Faragóné Keser? hat sie in einer online Gruppe kennengelernt. Als Judit ihre DXN Karriere angefangen hat, hat sie auch Andrea angesprochen. Andrea hat aber Network Marketing abgelehnt, sie behauptete, dass sie „nicht so eine“ ist. Zwei Jahren später wurde Judit Diamant und hat von Andrea eine Mail bekommen:

  • Jetzt überrede mich mal zu deinem Geschäft! – hat sie geschrieben.

Es hat sich herausgestellt, dass Andrea Judit auf Facebook beobachtet hat, ob ihr dieses MLM Geschäft gelingt. Judit hat geantwortet, dass sie sich nicht mit Überreden beschäftigt, sie informiert die Leute und wer Interesse hat, kann mitmachen. Andrea hat sich unter ihr registriert und nach 3 Jahren, hat sie einen 6000 köpfiges Netzwerk in Spanien aufgebaut. Stellt euch vor, wenn sie „so eine“ wäre, wie groß ihr Netzwerk dann jetzt wäre.

Darum sage ich immer, ein „Nein“ ist kein endgültiges „Nein“. Wenn wir mit unserem Verhalten für unseren Bekannten beweisen können, dass das DXN Geschäft, eine seriöse Möglichkeit ist, dann werden sich viele anschließen. Wir müssen einfach durchhalten, bis ihnen klar wird, dass wir etwas Wunderbares machen. Habt ihr gewusst, im ersten Jahr, als sich Dr. Lim entschieden hat seine Produkte im Network Marketing zu vertreiben, dass sich bei ihm niemand, ein ganzes Jahr lang niemand eingeschrieben hat? Wie viele von uns hätten längst aufgegeben? Zum Glück ist Dr. Lim nicht „so einer“, der aufgibt.

Im Network Marketing sind zwei Arten von Networker. Die Jäger und die Gärtner. Die Jäger wollen schnell so viele Bekannten und Freunde einschreiben, wie viele nur irgend möglich. Die Gärtner haben eine andere Methode. Meine Frau und ich sind Gärtner. Wir pflanzen. Das Korn fällt oft auf Beton. Sehr oft sogar. Aber wir pflanzen weiter. Wir setzen lieber auf stabiles Passiveinkommen, als auf schnell reich werden. Ich habe 1,5 Jahren lang jedes Wochenende einen Blogbeitrag geschrieben, um meine Webseite bei Google besser zu platzieren. Jedes Wochenende. Jetzt bin ich schon bei vielen Suchanfragen unter den ersten 5 Treffern, jetzt schreibe ich nur noch alle zwei Wochen etwas. Und unser Bonus verdoppelt sich um Jahr zu Jahr. Ich glaube, wenn ein Geschäft dieses Wachstum schaffen kann, dann ist das ein sehr gutes Geschäft, auch, wenn wir noch nicht davon leben können. Das ist doch nur eine Frage der Zeit. Im Network Marketing muss man zuerst erfahren, was zu tun ist, dann muss man diese Tätigkeit erlernen, gut zu machen, und schließlich muss man sie lang genug machen, bis man die Früchte ernten kann. MLM ist der bessere Weg. Ganz sicher besser, als 40 Jahren lang als Angestellter zu arbeiten und dann in Pension gehen.

Wir müssen leider einsehen, dass nur 3-5 Leute aus 100 fleißig arbeiten wollen, um ihr Leben zu ändern. Man lebt hier in Europa einfach zu komfortabel. Wenn du deine Leistung messen willst, gucke mal, wie viele Besucher du täglich auf deiner Webseite hast! Wie viele hast du offline angesprochen?

Ein junges Ehepaar geht zum Doktor, und erzählt, dass sie Kinder bekommen möchten, aber irgendwie geht das nicht. Der Doktor fragt, wie oft haben sie Sex miteinander. Sie antworten: Viermal.

  • Viermal täglich, oder Wöchentlich? – fragt der Arzt.
  • Nein, bisher insgesamt.

Unter einer bestimmten Anzahl Versuche haben wir keine Chance. Habt ihr gewusst, als Laszlo Kocso dieses Geschäft nach Europa gebracht hat, hat er sich geschworen, dass er jeden Tag 5 neue Leuten damit ansprechen wird. Das ist eine riesige Zahl, aber damit kann man in 4,5 Jahren Crown Ambassador werden. Nicht die Zeit ist entscheidend zu deinem Erfolg, sondern dein Fleiß, deine Leistung. Das Land Peru, in Süd Amerika alleine hat mehr Umsatz als ganz Europa. Ist Peru so reich? Nein! Sie sind einfach fleißiger. Sie finden viel schneller die 3-5 Personen aus 100, die sich damit beschäftigen wollen. In Indien kannst du nicht unter 1000 Partnern in deiner Downline Diamant werden, in Europa reichen 150-180 Partner dazu. Ich habe auch schon mal 70 gehört.

Meinem Wissen nach haben wir derzeit in Österreich und in Deutschland nicht mal 3000 DXN Partner insgesamt. In der Schweiz sind es etwa 200. Und sie sind vor allem Verbraucher, keine Networker. Gucke mal, wieviele hier im Webinarraum sind. Also wenn wir es wollen, liegt das gesamte deutschsprachige Gebiet vor uns. Wenn das keine gute Möglichkeit ist, dann weiß ich nicht was dann. Wir sprechen über einen Markt, mit nahezu 100 Millionen Einwohnern.( DE: 81 Mio, AT: 8,7 Mio, CH: 8,3 Mio) Darunter werden sicher 100 Tausend Leute sein, die gern DXN Produkte konsumieren möchten. Und wo werden sich diese Leute einschreiben? Bei denjenigen, die nach ihnen suchen. Ich bin todsicher, dass es jemanden geben wird, der ein wirklich großes Netzwerk im deutschsprachigen Raum aufbauen wird. Vielleicht jemand von uns, vielleicht jemand, der sich bei uns einschreibt. Meiner Erfahrungen nach, wird der Trumpf auch hier im deutschsprachigen Raum auftauchen oder jemand entwickelt sich zu einem Trumpf. In jedem Land war das bisher so.

Für diejenigen, die online arbeiten möchten, mit der Hoffnung, dass sie so ihre Bekannten nicht ansprechen müssen, kann ich nur sagen: ja, es kann auf diesem Weg gehen, aber das heißt nicht, dass es online leichter ist. Einfach nur anders. Ich sehe es so. Leider wenn etwas leicht zu machen ist, wird es niemals gut bezahlt. Wenn du online arbeiten möchtest, dann musst du überall im Cyberspace zu sehen sein. Auf Facebook, Twitter, Google Plus, und, und, und. Du muss regelmäßig posten, was du tust. Fast jeden Tag, wenn es geht. Positive Dinge über dich und über dein Geschäft. Du musst deine Erfolge ins Schaufenster stellen. Wenn du eine Kaffeeparty oder ein Seminar organisierst, dann musst du Fotos und Videos darüber hochladen, worauf zu sehen ist, wie wohl sich die Teilnehmer fühlen.

Lustige Sprüche vielleicht, mit einer Kaffeetasse im Bild, oder witzige, oder wunderschöne Bilder. Natürlich schreibe überall die URL deiner Webseite drauf. Damit wirst du die Neugierde wecken. Auch wenn du das Gefühl hast, dass du zuviel von dir preisgibst, das stimmt nicht. Glaubt mir, Facebook zeigt nicht alles, was wir posten und auch unsere Facebook Freunde hängen nicht ständig auf Facebook. Viele sind so, sie sehen etwas, aber geben keine Rückmeldung, sie liken und kommentieren nicht, aber die Info, die wir teilen wollten, haben sie bekommen. Gucke mal, wie es die Großen machen. Analysiere einen Werbefilm im Fernsehen Was siehst du dort, wie wollen sie dich als Kunde für sich gewinnen.

Ihr müsst für euch, besonders online, eine „Ich-Marke“ aufbauen. Du musst erreichen, wenn sich jemand über Ganoderma informiert, dass er sofort auf dich stößt. Das geht nur mit der Zeit. Unser Geschäft ist ein Marketing Geschäft. Ohne gutes Marketing, lässt sich nicht mal das beste Produkt der Welt verkaufen. Und auch ein nicht so gutes Produkt kann man mit gutem Marketing super vermarkten. Diesmal bist du das Produkt. DXN Sponsor gibt es genug, und alle arbeiten mit dem gleichen Marketingplan, mit den gleichen Produkten. Ich habe eine gute und eine schlechte Nachricht. Sehr viele interessieren sich für unsere Produkte, das ist die gute Nachricht. Aber die meisten davon sind nicht unsere Bekannten. Noch nicht. Wir müssen sie erst kennenlernen. Das war die schlechte Nachricht.

Wir müssen nur eins tun, wir müssen die Leute darüber informieren, dass wir uns mit DXN beschäftigen und dass wir sie suchen. Ich habe schon gesagt, dass unsere Bekannten und auch dessen Bekannten uns beobachten. Irgendwann mal werden wir ihr Interesse wecken. Je länger du dieses Geschäft durchziehst, desto seriöser kommt das für deine Bekannten und auch für wildfremde Leute rüber. Mit einem Blödsinn will sich niemand beschäftigen, aber ein gutes Geschäft ist schon interessant. Und letztendlich müssen wir nicht alle sponsern. Auch außerhalb des MLMs existiert ein Leben. Ich sage immer, das ist nicht mein Problem, wenn jemand keinen Ganoderma Pilz nehmen möchte, das soll schon sein Problem sein. Oder, jeder trinkt den Kaffee, den er verdient hat.

4. Wenn all dies schon auf uns zutrifft, dann muss eins noch klar sein. Wenn jemand viel Geld mit Network Marketing verdienen will, muss er sehr viel lernen. Auch das ist ein Beruf, den man lernen muss. Vor 5 Jahren hätte ich mit Sicherheit nicht so ein Webinar halten können, und nach weiteren 5 Jahren werde ich ein viel besseres halten. Ich habe schon viel Geld in meine Ausbildung investiert, und das werde ich weiterhin tun. Habt ihr gewusst, dass auch Eric Worre im Jahr 2015 sechshundert Tausend Dollar für seine Bildung ausgegeben hat? Man könnte meinen, er weißt doch schon alles, aber trotzdem. Ich wollte damit nur sagen, dass sich auch die Besten weiterbilden, das gehört einfach dazu. Ich habe gelernt, wie man Webseiten gestaltet, wie man sie für Suchmaschine optimiert, wie man Werbetexte schreibt. Ich habe gelernt, wie man Fotos und Videos editiert, wie man Vorträge hält. Ich habe Gordon Kommunikation und Körpersprache gelernt, und vieles-vieles Marketing. Dieses Wissen ist nur bei der online Methode wichtig. Wenn du ein lebhaftes Gesellschaftsleben hast, wenn du Mitglied in vielen Vereinen bist, oder in Gruppen, oder wenn du tagtäglich auf  Hunderten von Menschen triffst, dann musst du andere Dinge lernen.

Wenn du nicht bereit bist zu lernen, ist das kein Problem. Jemand anderes wird dazu bereit sein und er wird viel Geld verdienen. DXN wird auch Europa erobern, so wie Asien und die halbe Welt. Je besser du Network Marketing erlernst desto besser wirst du damit verdienen.

Als MLMler, suchen  wir eigentlich Anhänger. Aber um Anhängern zu finden, muss man ein Anführer sein. Ein guter Anführer weiß, wohin er geht. Er ist selbstsicher und unverbrüchlich. Er muss gut mit Menschen umgehen können, er ist auch ein guter Lehrer. Ein Meister, wen euch das so besser gefällt.

Ich wollte euch aber nicht entmutigen, im Gegenteil. Ich glaube, das ist nicht schlecht, wenn man Bescheid weiß, was zu tun ist, um die eigenen Ziele zu verwirklichen. Du darfst aber nicht erschrecken, es geht leichter, als du denkst.

Und jetzt müssen wir ein paar Wörter über die Komfortzone sprechen. Komfortzone nennen wir, den Bereich, wo wir uns wohl fühlen. Das bedeutet die Tätigkeiten, die für uns nicht anstrengend sind. Ja, die gottverdammte Komfortzone müssen wir leider verlassen. Das war wieder die schlechte Nachricht. Wie ihr auf der Folie sehen könnt, kommen außerhalb der Komfortzone noch 2 weitere Bereiche. Die nähere ist die Lernzone und die andere ist die Panikzone. Wir brauchen nur in die Lernzone vordringen, aber nicht weiter. Und die gute Nachricht ist, dass unsere Komfortzone uns mit der Zeit folgen wird. Die Tätigkeit, die zuerst unangenehm ist, werden wir später nicht mehr als unangenehm empfinden. Dann können wir wieder einen Schritt auswärts machen, um die Komfortzone auszudehnen.

dxn geschäft

Zusammengefasst:

  1. Wir müssen akzeptieren, dass wir uns mit Network Marketing beschäftigen
  2. Wenn möglich, wir sollen mit Leidenschaft unsere Tätigkeit ausüben
  3. Wir müssen zuerst sehr viel arbeiten
  4. Wir müssen ständig lernen

Du kannst sicher sein, dass es sich lohnt. Du kannst mit kleinere Schritten vorangehen, du muss aber einsehen, für deinen Erfolg, bist alleine du verantwortlich. Ich bin sicher, dass diese Belohnung groß genug ist, sich dafür Mühe zu geben. Ich wünsche euch viel Erfolg, das Ziel ist der Diamant!

Wenn du mehr darüber erfahren möchtest, hinterlasse mir eine Nachricht!

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht

captcha

Summary
Wie funktioniert das DXN Geschäft? Wie kannst du Diamant werden?
Article Name
Wie funktioniert das DXN Geschäft? Wie kannst du Diamant werden?
Description
Im DXN Geschäft bist du auf Erfolg "verurteilt", wenn du bereit bist bestimmte Dinge zu tun, bestimmte Voraussetzungen zu erfüllen. Weiteren im Artikel...
Author

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.