Immunsystem langfristig stärken

Immunsystem langfristig stärken

Immunsystem langfristig stärken

Bist du auf die nächste Epidemie vorbereitet?

Zuerst wäre gut diese jetzt überstehen, oder? Das ist natürlich wahr, ich wollte nur betonen, dass das Immunsystem langfristig stärken ist sehr wichtig. Ich habe die größten Epidemien des Jahrhunderts analysiert, und die wichtigsten Lehren daraus gezogen. Noch dazu habe ich eine Reportage mit einem Virologen gelesen und ich muss leider sagen, die Lage ist nicht rosig.

Woher kommen die neuen Viren?

Ich will jetzt nicht detailliert über den Unterschied zwischen die Bakterien und die Viren schreiben, es ist genug, wenn wir wissen, dass die Bakterien Lebewesen sind, mit Stoffwechsel, die Viren nicht. Die Viren kann man als Flaschenpost mit einer Botschaft betrachten. Wenn das Virus sich mit einer Zelle verknüpft, die Zelle liest die Mitteilung, und vernachlässigt seine Arbeit. Stattdessen fängt an die Mitteilung zu multiplizieren. Das ist eine sehr einfache Erklärung, aber so gesehen, ein Bakterium kann man töten, ein Virus nicht. Nur mit der Zelle zusammen.

Gegen die Viren gibt es nur eine effiziente Verteidigung: das Immunsystem langfristig stärken. Ich erkläre es, warum. Auch die Bakterien können sich mutieren, aber den Viren ist das die natürlichste Eigenschaft. Zum Beispiel dieses COVID 19 Virus, welches in März 2020 in Europa infiziert, nicht 100%ig identisch mit dem Virus, welches im Dezember 2019 in Wuhan die ganze Epidemie gestartet hat. Also wir können (und müssen) mit neuen Viren rechnen, die nicht auf die Impfung reagieren, und die immer gefährlicher werden. Wir können nur auf unser Immunsystem setzen.

Warum ist so wichtig, das Immunsystem langfristig stärken?

Wie funktioniert denn unser Immunsystem? Ganz, ganz vereinfacht, und bei der Flaschenpost-Analogie zu bleiben, die Informationsweitergabe in unserem Körper funktioniert per Flaschenposts. Jede Flasche hat eine andere Form, und andere Etikette. Das Immunsystem warnt die Zellen vor Flaschen, mit Etiketten, die die Zellen nicht öffnen sollten. Zum Beispiel die „Viren-Flaschen“. Wenn eine Impfung existiert, das Immunsystem bekommt die fertigen Informationen von „Außen“. Anderenfalls muss es selber draufkommen, welche Etiketten gefährlich sind. Auch wenn ein Virus mutiert sich, also tauscht seine Etikette aus, muss das Immunsystem in der Lage sein, diese Flaschen trotzdem zu erkennen.

Wir können uns das auch als Wettkampf vorstellen. Wenn das Virus schneller läuft, stirbt der Organismus. Wenn das Immunsystem schneller ist, wir überleben. Das Immunsystem langfristig stärken heißt, wir dopen den Wettkämpfer, welcher uns lieber ist. Zum Glück in dieser Sportart ist das erlaubt. 🙂

COVID 19

Die größten Epidemien des XXI. Jahrhunderts

Spanische Grippe und H5N1

Die bekannteste Epidemie noch im Jahr 1918 war die Spanische Grippe. 500 Millionen wurden erkrankt, etwa 50 Millionen sind gestorben. In 1997 eine neue Grippe in Ost-Asien eine Epidemie, mit vielen Todesopfer verursacht hat. Das war das H5N1 Virus und dessen Sterblichkeitsrate 60% war! Also wer sich infiziert hat, hatte eine kleinere Chance zu überleben, als zu sterben. Jedoch dieses Virus ist ziemlich unbekannt geblieben, weil es sich nicht großflächig verbreitet hat.

SARS

Den Ausdruck von Coronavirus, hat die Welt erst im Jahr 2002-2003 kennengelernt, durch die SARS-Epidemie. Das Virus hat sich aus China ausgebreitet, in 37 Ländern, 8096 Patienten infiziert, und davon 774 getötet hat. Das ist eine Sterblichkeitsrate von 9,6 %.

Dengue Fieber

Das ist eine durch Gelsen fortpflanzende Virusinfektion. Seit 1779 ist bekannt, aber zwischen 2003 und 2012 wurden größere Epidemien ausgebrochen. In 110 Länder kommt vor, jährlich sind 50–100 Millionen daran erkrankt, eine halbe Million muss deswegen ins Krankenhaus, und 12–25 Tausende sterben.

H1N1

In 2009 eine noch nie gesehene Grippewelle hat die Welt überströmt. Die Grippe Typ „A“, Subtyp H1N1, hat die Gene von Schweinegrippe, die Vogelgrippe und auch die Menschengrippe enthalten. Es hat sich aus Mexiko verbreitet, und laut die Datenbank von WHO, hat in 214 Länder 60 Millionen infiziert, aber die Zahl der Gestorbenen ist unter 300 Tausend geblieben.

MERS

Dieses Coronavirus hat im Jahr 2012 in Saudi-Arabien aufgetaucht, insgesamt in 27 Ländern, 2494 Leute infiziert hat, von wem 858 gestorben sind. Das ist eine Sterblichkeitsrate von 34,4 %. MERS war ein ziemlich gefährliches Virus.

Ebola

In 2014 die Ebola-Epidemie in Westafrika 28 639 Leute angesteckt hat, und die Todesopferzahl lag bei etwa 11 Tausend.

Grippe

Im Winter von 2016-2017 hat die Grippewelle Europa erwischt – wie jedes Jahr. Aber zum Beispiel in Ungarn wurde 10 Tausend mehr Tote gemeldet, als in einem durchschnittlichen Januar. Das ist eine 40%ige Steigerung. Im Winter 2018–19 war die Steigerung „nur“ 20 %. Es gab keine Quarantäne, keine Ausgangsbeschränkung, nur das statistische Amt hat das bemerkt – 3 Monate später.

COVID 19

Diese Epidemie läuft bei uns gerade – März 2020 – die Sterblichkeitsrate wird zwischen 2-4% geschätzt. Die endgültigen Zahlen kann man nur nach der Beendigung der Epidemie auswerten. Durch die lange Latenzzeit das Virus kann sich sehr effizient fortpflanzen, und es droht mit dem Kollaps des Gesundheitssystems in allen Ländern.

Viren Epidemie

Was ist die Lehre?

Wie du siehst, die Viren sterben nicht aus. Auch wenn eine Impfung vorhanden ist, das ist nur wirkungsvoll, solange das Virus sich nicht mutiert hat. Jedoch die Viren machen das! Der Virologe hat gesagt, die Viren sind immer widerstandsfähiger, also wir müssen mit der Erscheinung von immer gefährlichen Viren rechnen. Vor kurzem habe ich gelesen, dass die Bill Gates Found unterstützt Firmen, die Viruspatente haben! Das heißt jemand beschäftigt sich mit der Erfindung von Viren??? Unglaublich…

Im Allgemeinen ich warte die Lösungen auf meine Probleme nicht von außen. Ich probiere immer eine Lösung selbst zu finden. Ich vertraue mehr in meinem Immunsystem, als in den Wissenschaftlern, die eine Impfung bereitstellen. Darum ist mir wichtig, das Immunsystem langfristig stärken. Möglicherweise auf den natürlichen Weg. Ich habe eine ganze Menge von Informationen, die man zufällig nicht bekommen kann. Diese Infos wird man nie im Fernseher, oder im Radio hören. Ich habe mein volles Vertrauen in der Reishi Produkten, die ich verzehre, weil ich weiß, was ich weiß. 🙂  Wenn du mehr darüber erfahren willst, nimm Kontakt mit mir auf, ich informiere dich gerne. Zum Glück diese Informationen sind nicht geheim.

Was ist der Unterschied zwischen Pyramidensystem, Pilotenspiel und Network Marketing?

Was ist der Unterschied zwischen Pyramidensystem, Pilotenspiel und Network Marketing?

Was ist der Unterschied zwischen Pyramidensystem, Pilotenspiel und Network Marketing?

Ein unerfahrener Mensch, wenn er über Multilevel Marketing hört, denkt oft auf Pilotenspiel, oder auf Pyramidensystem. Aber diese drei Dinge sind nur ähnlich zueinander, nicht gleich. Da sind einige markante Unterschiede. Heutzutage viele Pyramidensysteme tarnen sich als Multilevel Marketing. Lernen wir mal alle ein bisschen kennen, sodass uns danach niemand damit reinlegen kann. Meiner Meinung nach, ins Pilotenspiel, oder ins Pyramidensystem einzutreten, ist ebenso fehlerhaft, wie ein ehrliches Network Marketing Möglichkeit entgehen zu lassen.

pyramidensystem

Die Regeln eines klassischen Pilotenspiels.

Ein „Flugzeug“ hat 8 Passagiere, 4 Stewards, 2 Copiloten, und ein Kapitän. Wenn die Passagiere jeweils noch 2 Personen einschreiben, alle treten eine Ebene höher, und der Kapitän „fliegt weg“. Die 2 Copiloten bekommen jeweils ein eigenes Flugzeug. Die frisch eingeschriebenen Passagiere zahlen 50 € für den Kapitän. Dann haben sie keine Ruhe, bis auch sie „wegfliegen“, mit 400 € in der Tasche. Wenn das Spiel nicht unterbrechen wird.

Das Spiel wird aber unterbrechen, das ist seine Natureigenschaft. Eben darum ist es illegal, und strafbar. Wie die Juristen sagen: „Einkommen zu generieren, ohne tatsächliche wirtschaftliche Tätigkeiten.“

Die wichtigsten Unterschiede zwischen MLM, Pyramidensystem und Pilotenspiel:

Dieses Pilotenspiel wird auf den ersten Blick aufgedeckt, aber beim Pyramidensystem ist das nicht so einfach. Im Pilotenspiel gibt es kein Produkt und der Gewinn den Gewinnern ist genau so viel, wie der Verlust den Verlierern.
Im Pyramidensystem gibt es schon ein Produkt oder Dienstleistung – ebenso, wie bei Multilevel Marketing – darum ist es so täuschend. Aber die Produkte im Pyramidensystem sind entweder völlig unbrauchbar für die Verbraucher oder sie können diese erst bekommen, wenn sie noch weitere Leute ins System einschreiben. In den meisten Fällen diese Produkte kaufen ausschließlich die Mitglieder des Spiels. Ein Pyramidensystem bleibt weiterhin funktionsfähig, wenn wir das Produkt herausnehmen, weil die Einzahlungen den Neueinsteigern in der Bewegung halten. Eine Zeit lang…
Wenn wir aus dem Multilevel Marketing das Produkt herausnehmen, wird nicht weiter funktionieren. Bonus erzeugt sich nur nach dem Verzehr der Produkte.

Ein Beispiel auf ein getarntes Pyramidensystem

In einer Kleinstadt in Amerika lebte ein Fahrradhändler. Damals konnte man für 10 Dollar ein Fahrrad kaufen, aber er hat auch für 8 Dollar angeboten, wenn der Käufer auch noch 5 Kupons für 5 Dollar gekauft hat. Er konnte dann diese Kupons verschenken und wenn jemand mit diesem Kupon ein Fahrrad gekauft hat, konnte der frühere Käufer sein ein Dollar zurückbekommen. Also wenn jemand wirklich nur für 8 Dollar ein Fahrrad kaufen wollte, musste er mindestens 4 Personen finden, wer Fahrrad kaufen wollte. Natürlich auch die neuen Käufer konnten den 8 Dollar plus 5 Kupon Preis wählen, aber in einer Kleinstadt hat man schnell die Kaufkräfte erschöpft. So die Leute die später eingestiegen sind, haben für 13, anstatt 10 Dollar das Fahrrad gekauft. Und der Verkäufer hat praktisch von Anfang an 13 Dollar für seine Fahrräder bekommen.
Dieses System ist auf den ersten Blick überhaupt nicht verdächtig. Ein ganz normaler Marketingtrick mit den Kupons. Wenn wir noch irgendein Geschenk für die Kupon-inhaber hinzufügen, ist die Tarnung perfekt.

Ein Pyramidenspiel vor kurzem: Kairos

Die Firma Kairos, – Firmensitz in London – hat Speicherplätze für Großunternehmern, und 150 % Gewinn für die Mitglieder des Netzwerkes angeboten. Das Wesentliche war, wenn jemand sich ins Netzwerk eingeschrieben hat, ein Klient Programm hat sich auf seinen Rechner installiert, es hat dort einen bestimmten Speicherplatz reserviert, was dann für Geschäftskunden vermietet wurde. Die Sache blutet aus mehreren Wunden, weil seriöse Serverparks bieten, blitzschnellen Servers mit automatischen Stromausfall- und Feuerschutz, mit Abstand billiger. Damit kann Omas alter Rechner, womit sie manchmal mit ihrem Onkel skypen kann, nicht mithalten. Die Firma Kairos hat Konkurs gemeldet und die Mitglieder des Netzwerkes können ihre Investition abschreiben. Zu diesem Betrug war nötig, dass viele Normalos, die über Informatik wenig Ahnung haben, aber fest an das Glück glauben, ihr Portemonnaie aufmachen. Aber ich hätte auch die OneCoin Kryptowährung sagen können, weil laut die frischesten Medienberichte, bei OneCoin gibt es Festnahmen, und Anklagen, statt das große Geld.

Was haben die getarnte Pyramidenspiele gemeinsam?

Diese Pyramidenspiele haben eine ausgeklügelte Tarnung und sie machen immer großen Show. Sie versprechen unrealistischen Umsatz, und zwar sehr schnell. Man kann zum Beispiel vorregistrieren auf solche Produkte, die noch gar nicht existieren. Aber wenn sie fertig sind, werden sie ohne Konkurrenz dastehen. Diejenigen, die schon jetzt registrieren, bekommen diese wunderbaren Produkte für einen Bruchteil des eigentlichen Wertes. Leider auch wir hatten schon Partner, der sich verführen hat lassen, aber das „Bombengeschäft“ hat eingesackt. Das Wunderding wurde nicht fertig.

Warum lassen sich so viele hereinlegen?

Die meisten glauben starrsinnig daran, dass man zum Erfolg einfach Glück braucht. Sie sehen die Unmengen von Arbeit, die Versagen und das Lernen nicht, die hinter die meisten Erfolge stecken. Leider zu vielen glauben, dass man zum Erfolg „hineingeboren“ muss. Und wenn wir das schon verpasst haben, dann müssen wir zur richtigen Zeit an dem richtigen Ort sein. Meiner Meinung nach, das ist der Grund, warum so viele in den Tricks der Betrüger reinfallen. Diese Schlitzohren zeigen den Luxus, den man erreichen kann, sie benutzen ausgeklügelten Überredungstechniken, und die Opfer lassen sich einreden.

Grenzfall zwischen Multilevel Marketing und Pyramidenspiel

Es gibt Firmen, die legale Multilevel Marketing ausüben, aber die Nachfrage nach ihren Produkten, oder nach ihren Dienstleistungen durch Shows, künstlich generiert ist. Erinnerst du dich an Talk Fusion oder dessen Mitbewerber, Iwowee? Beide haben Videomails angeboten. Am Anfang hat das Geschäft geboomt, weil der Show groß war. Aber die Dienstleistung war eigentlich keine große Nummer. Jeder kann seine Videobotschaft mit seinem Handy aufnehmen und durch hunderte von Kanälen weiterschicken. Diese Dienstleistung scheint für mich nicht richtig verkauf fähig, eigentlich nur die Mitglieder des Netzwerkes haben es gekauft. Heutzutage hört man kaum mehr über diese Firmen. Deren Schlüssel zum Erfolg waren die großen Versprechungen und die Augenwischerei.
Ich kann der Firmen auch nicht vertrauen, die unsere „Körperflüssigkeiten“ einsammeln und auswerten, um sagen zu können, ob wir deren Produkte brauchen, oder nicht. Beziehungsweise selbstverständlich brauchen wir diese Produkte, die Frage kann nur sein, wie viele Produkte. Natürlich diese Produkte können ausgezeichnet sein, aber wenn die Firma als nötig hält, mich manipulieren zu versuchen, bin ich schon misstrauisch.

Wie kannst du die Fallen entgehen?

Du kannst ruhig argwöhnisch sein, wenn jemand die Nachricht über eine sensationelle Geschäftsmöglichkeit bringt. Wo man gar nichts zu machen braucht, nur ein Startpaket muss man kaufen. Es ist sehr verdächtig, wenn dich jemand auf eine Vorführung einlädt, die in der Luxus Umgebung stattfindet. Frage von dir, ob ich so ein wertvoller Kunde bin, dass diese Pracht gerechtfertigt ist. Oder wollen sie mich nur verblenden?

Sehe nach dem Hintergrund der Firma nach! Kairos hat sein Büro in London mit weiteren 500 Firmen geteilt. Das ist schon verdächtig, oder? Suche nach den Zertifizierungen der Firma nach! Die „geprüfte Qualität“, oder das „ärztliches Gerät“ scheint mir keine seriöse Qualifizierung zu sein. Suche im Internet nach, was genau diese Zertifizierung bedeutet!

Und zum Schluss, deine Denkweise. Wenn du nicht daran glaubst, dass man auch mit Nichtstun reich werden kann, du bist so gut, wie geschützt.

Was eine seriöse MLM-Firma anbietet, gegenüber ein Pyramidenspiel?

Wirklich ausgezeichnete Produkte, oder Dienstleistungen, mit wahrer Nachfrage. Wichtig, dass die Preis-Leistung Verhältnis passt. Nicht der Show lässt das Produkt vermarkten, sondern dessen Qualität. Eine ehrliche MLM-Firma, auch ehrlicher Rückvergütungsplan hat. Das garantiert, dass die geleistete Arbeit ausbezahlt wird, und jeder erfolgreich werden kann, egal wann er sich eingeschrieben hat. Also die Firma nur dem bezahlt, wer gearbeitet hat, aber ihm zahlt sicher.

Die sichere Methode wäre, wenn man auf alles „Nein“ sagt?

Oh nein, überhaupt nicht. Wie ich das schon erwähnt habe, auf ein gutes Angebot „nein“ sagen, ist Blödsinn. Nehmen wir zum Beispiel die Firma DXN! Sie ist schon 26 Jahre alt, der Reishi Kaffee ist keine neue Idee. Sie ist ohne Zweifel der größte Reishi Pilz Hersteller der Welt. DXN hat wertvolle Zertifizierungen, die ihre Mitbewerber nicht bekommen haben. Diese Daten sind alle offen und kontrollierbar. Wir versprechen keinen schnellen Reichtum, im Gegenteil. Lernen und arbeiten bieten wir an, aber eins können wir versprechen. Es lohnt sich hier Mühe geben.
Stell dir eine Szene vor. Du bist 40 Jahre in einem Zwangsarbeitslager eingesperrt. Du darfst nur raus, wenn du deine Zeit abgesessen hast. DXN ist ein Spaten, womit du einen Tunnel unter der Erde in die Freiheit graben kannst. Dazu brauchst du einen ziemlich langen Tunnel und du selbst musst ihn ausgraben. Nun, wäre das genug für dich, um graben zu beginnen, oder bleibst du im Knast?

Was ist nun der Grund, warum so viele im MLM versagen?

Im Multilevel Marketing viele sind, die so eine Änderung erreichen wollen, dass nichts, außer Ihr Wohlstand ändert sich. Natürlich in die positive Richtung. Die meisten wollen nichts erlernen, sie machen, was sie für richtig halten. In den meisten Fällen ist diese Hoffnung falsch.
Die Verantwortung schieben sie auf ihren Sponsor oder auf ihre Gesponserten. Wie Eric Worre erwähnt hat: Dein Erfolg oder Misserfolg im Multilevel Marketing gehört Dir. Du kannst dafür niemand verantwortlich machen. Michael Strachowitz sagt zum Erfolg im MLM brauchst du kein Sponsor oder Upline. Du brauchst nur ein Downline.
Ich hoffe, dass ich helfen konnte und ich wünsche Dir, dass Du Dich aus dem Hamsterrad befreien kannst. Wie Eric Worre sagt: Das ist ein besserer Weg.

Die TOP 3 Todessünden im Multilevel Marketing

Die TOP 3 Todessünden im Multilevel Marketing

Die TOP 3 Todessünden im Multilevel Marketing

Multilevel Marketing ist eine sehr faire Unternehmungsform. Wir bei DXN sagen, jeder verzehrt den Kaffee, was er verdient hat, und macht damit so viel Geld, wofür er verarbeitet hat. Hier gibt es keine Kulanz. Wir Networker selbst sagen, dass wir keine besonderen Fähigkeiten haben, unser Erfolg basiert nicht daran, dass wir kluger, oder glücklicher sind. Alles was wir erreichten, kannst du auch erreichen. Ich möchte gleich hinzufügen, dass Erfolg ein relativer Begriff ist.

Keinesfalls würde ich die Millionen treue Verbraucher, die unseren Reishi Kaffee verzehren, erfolgloser Verlierer nennen. Nur weil sie damit keinen Cent verdienen. Vielleicht wollen sie es auch nicht. Sie sind mit den Produkten zufrieden, und aus. Erfolgsloser nenne ich nur diejenigen, die Ziele im Leben haben, die sie nicht erreichen können. Das ist ganz bestimmt frustrierend, und man sollte eigentlich die Gründe dafür ausforschen. Dabei möchte ich jetzt damit helfen, dass ich die meist gemachten Fehlern im MLM aufliste.

Ich möchte offen darüber sprechen, aber ich bin kein Alleswisser. Sei mit mir ruhig kritisch, aber wenn deine Dinge im Multilevel Marketing nicht so gut laufen, wie du dir vorgestellt hast, teste mal, ob ich vielleicht recht habe. Und sei ehrlich zu dir!

TOP 1: Du tust es nicht

Na ja, die meisten machen gerade den Fehler. Viele wissen einfach nicht, was genau sie machen müssen, oder sie hassen es, was sie denken, dass sie machen müssen. Darüber, was man hier überhaupt machen muss, ich erzähle später. Viele möchten ganz genau wissen, wie viele Aktivitäten sind im Multilevel Marketing zum Erfolg überhaupt nötig. Das kann man ebenso leicht sagen, wie die Frage zu beantworten, wie viele Marillenknödeln braucht ein Mann um satt zu werden. Vorher müssen wir nur wissen, wie groß sind die Marillenknödeln, wie groß ist der Magen des Mannes, wann hat er zuletzt etwas gegessen, und ob er überhaupt dieses Gericht mag. Also in dieser Gleichung sind zu viele Unbekannten.

Als Angestellten wir verkaufen unser Fachwissen und unsere Zeit. Aber als Unternehmer unsere Maßeinheit ist nicht die Zeit, sondern die Effektivität. Meiner Meinung nach der Aktivität im Strukturvertrieb kann man nicht übertreiben, im Gegensatz zum Marillenknödel essen.

Was du siehst, ist nicht die Realität

Wenn du glaubst, dass heute schon alle deine Facebook Freunde wissen, dass du Empfehlungsmarketing treibst, du irrst dich. Im Sozial Media sind wir alle in unserer eigenen Welt. Wenn du und viele von deinen Freunden Fußballfan seid, dann ist deine Timeline voll mit Fußball-Nachrichten. Du kannst also glauben, dass ALLE auf der Welt Fußballfan sind. Das ist aber nicht so. Sorge also dafür, dass für jeder, der deine Profile in den sozialen Netzwerken sieht, klar wird, dass du dich mit Empfehlungsmarketing zu tun hast. Die Ausfuhr bestimmt die Zufuhr. Je mehr Aktivitäten du machst, umso mehr Bewegung kommt rein.

TOP 2: Du lernst nicht

Am Anfang habe ich selbst gesagt, dass wir Netzwerker, ebenso wie du, ganz alltäglicher Menschen sind. Du brauchst also keine besonderen Fähigkeiten, um erfolgreich zu werden. Das stimmt aber nur dann, wenn die Belehrbarkeit keine besondere Fähigkeit ist. Meine feste Überzeugung ist, dass in unserer schnell wechselnden Welt, wo auch das Marketing sich mit Wirbelgeschwindigkeit ändert, wir ständig weiterlernen, unsere Methoden ständig weiterentwickeln brauchen.

Wenn wir, die schon etwas im Multilevel Marketing erreicht haben, behaupten, dass wir nicht besser als du sind, wir meinen, dass auch du alles was wir gelernt haben, erlernen kannst. MLM ist ein sehr einfacher Beruf, aber man sollte „einfach“ nicht mit „leicht“ zu verwechseln. Alles was leicht zu machen ist, wird nie gut bezahlt.

Beobachte die guten!

Seit 8 Jahren beobachte ich meine Kollegen. Viele machen den Fehler, dass sie einfach aus „Instinkt“, ihr MLM Geschäft starten, ohne mindestens die Grundlagen zu erlernen. Sie benutzen Methoden, die schon vor 10 Jahren veraltet und nicht richtig funktionsfähig waren. Natürlich niemand kommt als MLM Profi zur Welt, auch ich habe eine ganze Menge gelernt. Wenn du den ersten Fehler nicht machst, also du bist aktiv in deinem Geschäft, aber trotzdem dein Erfolg lässt sich auf sich warten, dann machst du etwas falsch. Es kann keinen anderen Grund geben.

Weißt du was mache ich, in diesem Fall? Ich beobachte diejenigen, die es erfolgreich machen, und ich probiere ihren Methoden zu erlernen. Ich folge diese Personen in den sozialen Medien, was sie posten, wie oft, und überhaupt wie aktiv sind sie. Aber ich folge auch unabhängige Marketing-Fachleute. Network Marketing ist eine Art Marketing, mit einigen speziellen Eigenschaften. Je besser du diesen Beruf erlernst, umso besser wirst du damit verdienen.

Lohnt sich eigene Wege zu gehen?

Sicher sind viele, die ehrgeizig sind, und alles alleine erreichen wollen. „Ich werde mit meiner eigenen Methode allem zeigen, was ich kann“. Wir MLMler sagen, dass unmöglich heißt nichts anderes, als das, dass es bis jetzt noch niemand geschafft hat. Wenn man etwas außergewöhnliches ausprobiert, können zwei Dinge passieren. Entweder ein riesengroßes Fiasko, oder etwas Geniales. Meistens ein Fiasko. Darum empfehle ich dir, wenn du ein Einsteiger im Multilevel Marketing bist, wähle zuerst die gewöhnlichen Wege! Horche auf deinen Sponsor! Er hat nicht unverdientermaßen erreicht, was er erreicht hat, und er wird dich nicht auslachen, weil du etwas nicht weißt. Leichtsinnigkeit wäre sein Fachwissen nicht benutzen.

Was ist die Aufgabe deines Sponsors im Strukturvertrieb?

Bevor wir weitergehen, eins möchte ich klar machen. Dein Sponsor, dein Upline ist nicht dein Sekreter, oder Hilfsarbeiter. Bitte benutze sie nicht darauf, dass sie dir Informationen liefern, die auch du selbst mit einigen Klicks bekommen könntest. Niemand baut ein Verbrauchernetzwerk auf, um immer mehr Kleinigkeiten seinen Partner zu erledigen, und immer weniger Freizeit zu haben. Im Gegenteil! Man will frei sein, kein Sklave.

Es lohnt sich außerdem auch noch von unabhängigen Fachleuten zu lernen. Zu diesem Beruf kann man das folgende Wissen sehr gut brauchen: Marketing, Körpersprache, Werbepsychologie, Newsletter schreiben, Webseiten gestalten. Alle dieses Fachwissen werden dich unterstützen, dass du erfolgreicher seiest. Und im Multilevel Marketing heißt das automatisch mehr Bonus, mehr Passiveinkommen. Ich will dich keinesfalls erschrecken, aber für die finanzielle Freiheit muss man hart arbeiten. Die gute Nachricht ist, dass hier alle geleistete Arbeit ausbezahlt wird. Die beste Investition für dich ist, dein Wissen zu vergrößern.

TOP 3: Die Gruppenbildung zu vernachlässigen.

Dieser Fehler habe ich selbst angestellt. Mir hat das 7 Jahren lang gedauert, bis ich endlich verstanden habe. Als LKW-Fahrer habe ich gewöhnt, dass ich alleine arbeite. Ich brauche keine Motivation von außen, ich motiviere mich selbst. Aber die Seminare habe ich immer geliebt, weil ich dort mit meinen Partnern treffen konnte. Als online Networker, die meisten habe ich nur online gekannt. Aber ich habe erfahren, dass viele diese Veranstaltungen für absolut unnötig hielten. Ich probiere jetzt erklären, warum die Gruppenbildung unerlässlich im Network Marketing ist. So sehr, wenn du es nicht tust, das Passiveinkommen sich immer weiter entfernt.

Im Gegenwind zu segeln

Stell dir vor, du schreibst dich zu einer Multilevel Marketing Firma ein. Du sprichst paarmal mit deinem Sponsor, und er motiviert dich, dass du es sicher schaffen wirst, bald hast du ein schönes Passiveinkommen. Dann fängst du deine Arbeit an, du postest deine Facebook Profile voll mit Reishi Kaffee, du rufst alle deine alte Bekannte an, und informierst die über diese wunderbare Geschäftsmöglichkeit. Wenn du Glück hast, werden sich einige zu dir als Stammkunde, oder als Vertriebspartner einschreiben, aber die meisten warten einfach mal ab.

Dadurch hast du das Gefühl, dass du im Gegenwind segeln muss. In deinem Umgebung vorherrschen diejenigen, die nur darauf warten, dass du versagst. Du muss wissen, dass du für allen ein Spiegel vor die Nase hältst. Wenn du erfolgreich im Multilevel Marketing bist, das bedeutet, dass auch deine Bekannten erfolgreich werden könnten, wenn sie sich Mühe geben würden. Und das wollen diese Leute nicht. Darum werden sie auf dein Misserfolg warten.

Deinen Sponsor rufst du nicht mehr an, weil du ungern über dein Fiasko erzählen willst. Du glaubst sowieso nicht, dass er dir helfen könnte. So wirst du sehr wahrscheinlich aufgeben. Dieser Prozess, von Anfang bis zum Fiasko habe ich schon leider zu oft beobachtet. Schade, denn eine Lösung gibt es darauf.

Warum sind Gruppentreffen so wichtig?

Schon Don Failla in seinem Buch, in 45 Sekunden Präsentation schreibt darüber, dass die wöchentlichen Treffen wie wichtig sind. Als Teil einer Gruppe schaffen wir viel mehr, als alleine. Eine Gruppe leistet mehr, als die Leistung der Mitglieder mal die Zahl der Mitglieder. Ein typisches Klischee in Hollywood, und immer ein Erfolg, wenn sie präsentieren, wie aus einem acapella Mädchenchor, oder aus elf Fußballer eine richtige Siegergruppe wird. Oder wie aus 12 zur Tode Verurteilten eine leistungsstarke Truppe wird.

hollywood

Aber Menschen zu einer Gruppe zu zusammenschmieden braucht man gemeinsame Erlebnisse, Erinnerungen, ein gemeinsames Ziel und Zusammenhalt. Das gemeinsame Ziel haben wir, alle bauen ein Verbrauchernetzwerk auf, aber ohne gemeinsame Erlebnisse, die später Erinnerungen werden, du bist nur ein Name in der Liste. Niemand kennt dich. Und nicht zu vergessen, du bist der Durchschnitt von den 6 Leuten, die du die meiste Zeit verbringst. Also es ist immer gut diesen Durchschnitt zu verbessern, und möglichst viel Zeit mit positiv denkenden Menschen zu verbringen.

Dein Freundeskreis

Es ist mir klar, dass alle ein Freundeskreis haben, schon vor dem Eintritt eines Netzwerkes. Und selbstverständlich seine Freunde will niemand abtauschen. Aber ein Verbrauchernetzwerk besteht notwendigerweise aus Menschen. Also wer sich nicht mit Menschen beschäftigen will, nicht erlernen will, wie man mit Menschen umgehen soll, dem wird das Netzwerkbauen verdammt schwierig. Das muss man einfach meistern. Die gute Nachricht ist, dass du genug Zeit dafür hast. Wie dein Netzwerk wächst, wirst du auch Schritt für Schritt zur Aufgabe wachsen. Vorausgesetzt, wenn du die Gruppenbildung fleißig übst. Ich habe noch nie gesehen, dass ein Anführer einer Gruppe, kein Mitglied seiner Gruppe ist.

Der einsame Wolf im Multilevel Marketing

Aber nehmen wir an, du bist einer aus zehntausend, der tapfer im Gegenwind segelt, und alleine ein großes Verbrauchernetzwerk aufbaut. Es mag so sein, aber alle deinen Partnern werden so sein? Auch sie werden keine Gruppe brauchen? Ich habe schon oft online Kurse gekauft, wobei eine Mitgliedschaft zu einer Geschlossenen Facebook Gruppe war der Bonus. Diese Kurse haben gute Fachleute zusammengestellt, mit Fachwissen im Marketing, oder in Suchmaschinenoptimierung. Aber ihre Gruppen waren so aktiv, wie ein Friedhof. Menschen anführen, sie zu einer Gruppe zu schmieden ist was anderes. Wenn du nicht im Leben der Gruppe deines Sponsors teilnimmst, wie, von wem willst du das lernen?

Ist das nicht viel einfacher, wenn auch du beim Lagerfeuer dabeisitzt, und lädst auch deinen neuen Partnern ein? Ihr könntet zusammen, praktisch voneinander erlernen, wie man miteinander kooperieren kann. Nicht zu vergessen, das Geheimnis der Erfolg der Menschheit ist, dass wir miteinander kooperiert haben. Natürlich es gibt auch so was, dass man seinen Sponsor nicht mag. Vielleicht bei dem Anschluss war er noch sympathisch, aber später nicht mehr. Und er wird immer nur Einsteiger haben, mit denen er sich bestens versteht? Im Network Marketing sind klassisch unterschiedlichen Menschen. Andere Denkweise, andere Religion, andere politische Ansicht und anderer Bildungsstand. Wir müssen trotzdem gut zusammenarbeiten. Natürlich nur wenn du das Netzwerkausbau ernst nimmst.

VIP team in multilevel marketing

Vor etwa einem Jahr haben wir angefangen die so genannten Koffein Klubs zu veranstalten. Das ist ein online Treffen jeden Sonntag, wo wir endlich mit netten Leuten treffen können, die das gleiche erreichen wollen, wie wir. Wir drücken die Daumen nicht dafür, dass der andere versagt, im Gegenteil! Wir inspirieren, wenn nötig trösten einander, und sammeln gemeinsame Erlebnisse. Heute diese kleine Gruppe, die regelmäßiger Teilnehmer, sind Freunde geworden, die füreinander da sind. Auch außerhalb des Netzwerkes. Wir segeln weiterhin im Gegenwind, aber wir sehen die anderen Schiffe, die in die gleiche Richtung segeln, wie wir. Und das gibt uns Kraft, weiterzumachen.

Die gute Methoden im Network Marketing

Pass auf, jetzt zeige ich dir was! Nehmen wir an, du hast eine gute Methode, womit du monatlich 2 neue einschreiben kannst. Das ist deine 100 %-ige Leistung. Wenn du 10 Partnern hast, die 50% deiner Leistung schaffen können, das heißt 10 neuen Partnern. Also 500% deiner Leistung!!! Es ist viel wichtiger, dass deine Gruppe besser wird, als das, dass du besser wirst. Dadurch wächst nein Netzwerk exponentiell. Ich kann das deutlicher ausdrücken: wenn nur du alleine, egal wie hart arbeitest, kommt kein Durchbruch. Wenn du und dein Team gut miteinander kooperieren könntet, die Zahlen werden immer besser. Und das im Multilevel Marketing automatisch mehr Passiveinkommen bedeutet. Und du muss immer weniger arbeiten.

Die Gruppenbildung im Multilevel Marketing ist so wichtig, wie der Sauerstoff, den du einatmest. Wenn du meinst die Seminare, die Gruppentreffen sind unnötige Zeitverschwendungen, du tötest dein eigenes Geschäft. Wenn du daran teilnimmst, das ist gut für dich, nicht für dein Sponsor.

3 sünden im multilevel marketing

Zusammenfassend können wir also sagen, dass die drei Todessünde im Multilevel Marketing sind, wenn du es nicht tust, wenn du nicht lernst, und wenn du dich nicht mit deinem Team beschäftigst. Wenn du die Kraft der Gruppe nicht benutzest. Ich hoffe, ich habe dir geholfen, ich wünsche dir viel Erfolg.

Danke, dass du mich zugehört hast. Jetzt werde ich dich zuhören. Stell deine Fragen, ich werde sie beantworten.