enzyme getränk

Enzyme Getränk hausgemacht


Enzyme Getränk hausgemacht

Was sind die Enzyme und wofür sind sie gut?

Die Enzyme sind bio Katalysatoren, die in unserem Körper in den chemischen Prozessen große Rolle spielen. Alternativmedizin verwendet die Enzymetherapie sehr effizient. Die Enzyme enthält unsere Rohkost, aber während des Kochens und Bratens werden sie zerfallen. Wenn man so gut wie gar nichts roh isst, muss sein Körper die nötigen Enzyme selbst herstellen. Wir können unserem Körper dabei helfen, wenn wir z.B. Enzymedrink herstellen.

Enzymegetränk hausgemacht

Um ein Enzymegetränk machen zu können, brauchen wir bio Früchte.Ich habe bio Früchte verwendet und ich habe noch extra die Früchte in einer Flüssigkeit gewaschen. Das ist die Veggie Clean von der Fa. DXN, die genau für diesen Zweck entwickelt wurde. Die Früchte müssen wir so wie so waschen und trocknen.

Wir brauchen noch einen verschließbaren Behälter. Das kann aus Keramik, oder aus Glas, oder eventuell aus nieroster sein. Wichtig ist, dass wir es verschließen können. Und wir werden noch Kristallzucker brauchen. Braunzucker können wir nicht verwenden, weil wir reinen Zucker brauchen, ohne Zusatzstoffe. Die kleineren Früchte können wir mit Kern einlegen. Wenn wir größere Früchte gekauft haben, wie Marillen, Pflaumen, oder Pfirsiche, dann ist es besser sie zu entsteinen. Einerseits weil man sie so besser einlegen kann, andererseits weil wir die Kerne zu Enzyme Getränk nicht brauchen.

Worauf müssen wir achten?

Wir sollen darauf achten, dass wir nur gesunde Früchte verwenden sollen. Wenn irgendwo eine Verletzung zu sehen ist, das sollen wir es herausschneiden, sonst kann unser Enzymgetränk eventuell kaputt gehen. Schimmel ist ein großer Gegner des Enzyme Drinks.

Wichtig ist mit einer dicken Schicht Zucker zu enden, um Schimmelbildung zu vermeiden. Wir müssen die Früchte praktisch von der Luft isolieren. Wenn wir mit dem ersten Glas sind wir fertig sind, dann haben wir nichts anderes zu tun, als das Glas in den Speis auf einen ruhigen Platz zu stellen und zwei Wochen lang so lassen. Durch die Osmosewirkung wird dem Obst jetzt die Flüssigkeit entzogen. Da die Mikroben und die Hefe des Obstes den Zucker klein aufspalten, wird er durch diesen Vorgang sehr gesund. Nach zwei Wochen werden wir die Flüssigkeit abgießen und aus dem Obst kann man anschließend Marmelade kochen. Sie schmeckt nicht mehr so gut wie die aus den frischen Früchten, aber diese Marmelade ist durch das Fermentieren sehr gesund.

3 Monaten fermentieren

Die Flüssigkeit müssen wir 3 Monaten lang in Ruhe lassen. Ab und zu mal die Gase, die durch die Gärung entstehen, aus der Flasche herauslassen. In dieser Zeit fermentiert der Zucker in unserem Enzyme Getränk und produziert mindestens 200 Enzyme. Je länger man das Getränk stehen lässt, desto gesünder wir es. Ab den dritten Monat sollte man täglich 30 ml davon trinken.

Eine Alternative

enzyme getränk

Wer ungeduldig ist und nicht 3 Monaten warten will, habe ich eine Alternative. Das Cordypine Enzyme Getränk von der Fa. DXN ist aus Ananas hergestellt und außerhalb die Enzyme auch noch Raupenpilz Extrakt enthält. Das ist der Rolls Royce des Enzyme Drinks, konkurrenzlos auf dem Markt. Ich kann mit ruhiger Seele empfehlen. Für Stammkunden 25% Rabatt.

Summary
Enzyme Getränk hausgemacht. Was sind die Enzyme?
Article Name
Enzyme Getränk hausgemacht. Was sind die Enzyme?
Description
Was sind die Enzyme und wofür sind sie gut? Die Enzyme sind Bio-Katalysatoren, die in den chemischen Prozessen in unserem Körper wichtige Rolle spielen.
Author

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.