passives einkommen

Passives Einkommen


Passives Einkommen

Passives Einkommen haben nur die Reichen

passives einkommenRobert Kiyosaki meint, man kann die folgende drei Arten von Einkommen haben: verdientes Einkommen, passives Einkommen und portfolio Einkommen.

Verdientes Einkommen

Wenn man als Angestellte arbeitet, sein Lohn ist ein verdientes Einkommen. Bei den meisten Normalsterblichen das ist der Fall. Wenn man mehr arbeitet, oder mehr Zeit an der Arbeitsstelle verbringt, bekommt mehr Lohn. Aber dafür zahlt er auch mehr Steuer. Also man kann nur mehr verdienen, wenn man mehr arbeitet. Davon reich werden kann man nicht, jedenfalls ich kenne niemand, der das geschafft hat. In den reichen Länden, wenn man spart, und bewusst einkauft, kann man einen guten Mittelstand erreichen. Damit sind die meisten zufrieden. Das ganze hat aber eine Falle. Sollte etwas passieren, das man nicht mehr sein Beruf ausüben kann, seine Welt bricht zusammen. Das kann ein Unfall sein, oder eine Wirtschaftskriese, oder sonst irgendwas. Und dagegen ist keine „geimpft“. Viele stecken den Kopf ins Sand, und meinen, dass sie ihren Beruf bis zum Pension machen können, sie werden immer mehr verdienen, und einen immer höheren beruflichen Position erreichen.

Passives Einkommen

Passives Einkommen bedeutet, dass man Monat für Monat ein regelmäßiges Einkommen bekommt, egal was passiert. Das kann ein Autorenhonorar nach einem Bestseller, oder nach einem Schlager sein, oder ein Honorar für einen Patent sein. Aber die Provision eines MLM Netzwerkes ist auch so ein passives Einkommen. Wenn Du kein Forscher, oder Buchautor bist, unsere Firma könnte dir eine gute Alternative sein. Als Nebenjob anfangen, die Produkte weiterempfehlen kannst Du Schritt für Schritt, ein passives Einkommen aufbauen. Aber so lange solltest Du anfangen, bis Du noch kein Unfall gehabt hast, dein Arbeitgeber nicht Konkurs gemeldet hat und deinen Beruf noch ausüben kannst.

Am Anfang ist das noch schwer zu glauben, aber ein DXN Netzwerk – meiner Erfahrungen nach – monatlich 10-15% wächst. Das heißt auch dein passives Einkommen mindestens 15% wächst. Das ist aber meistens mehr, durch die verschiedenen Qualifizierungen im Netzwerk.

Ich habe damals so entschieden, dass ich mir ein passives Einkommen aufbauen anfange. Das ist keine Hexerei, Du kannst es auch lernen. Ich werde dir helfen, zu zweit schaffen wir das. DXN vertreibt Genussmittel mit Methoden des XXI. Jahrhunderts. Fange doch an, baue dir ein passives Einkommen aus.

Mein Blogbeitrag über die Verdienstmöglichkeiten als DXN Vertriebspartner kannst Du hier lesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.