3 sünden im multilevel marketing

Die TOP 3 Todessünden im Multilevel Marketing


Die TOP 3 Todessünden im Multilevel Marketing

Multilevel Marketing ist eine sehr faire Unternehmungsform. Wir bei DXN sagen, jeder verzehrt den Kaffee, was er verdient hat, und macht damit so viel Geld, wofür er verarbeitet hat. Hier gibt es keine Kulanz. Wir Networker selbst sagen, dass wir keine besonderen Fähigkeiten haben, unser Erfolg basiert nicht daran, dass wir kluger, oder glücklicher sind. Alles was wir erreichten, kannst du auch erreichen. Ich möchte gleich hinzufügen, dass Erfolg ein relativer Begriff ist.

Keinesfalls würde ich die Millionen treue Verbraucher, die unseren Reishi Kaffee verzehren, erfolgloser Verlierer nennen. Nur weil sie damit keinen Cent verdienen. Vielleicht wollen sie es auch nicht. Sie sind mit den Produkten zufrieden, und aus. Erfolgsloser nenne ich nur diejenigen, die Ziele im Leben haben, die sie nicht erreichen können. Das ist ganz bestimmt frustrierend, und man sollte eigentlich die Gründe dafür ausforschen. Dabei möchte ich jetzt damit helfen, dass ich die meist gemachten Fehlern im MLM aufliste.

Ich möchte offen darüber sprechen, aber ich bin kein Alleswisser. Sei mit mir ruhig kritisch, aber wenn deine Dinge im Multilevel Marketing nicht so gut laufen, wie du dir vorgestellt hast, teste mal, ob ich vielleicht recht habe. Und sei ehrlich zu dir!

TOP 1: Du tust es nicht

Na ja, die meisten machen gerade den Fehler. Viele wissen einfach nicht, was genau sie machen müssen, oder sie hassen es, was sie denken, dass sie machen müssen. Darüber, was man hier überhaupt machen muss, ich erzähle später. Viele möchten ganz genau wissen, wie viele Aktivitäten sind im Multilevel Marketing zum Erfolg überhaupt nötig. Das kann man ebenso leicht sagen, wie die Frage zu beantworten, wie viele Marillenknödeln braucht ein Mann um satt zu werden. Vorher müssen wir nur wissen, wie groß sind die Marillenknödeln, wie groß ist der Magen des Mannes, wann hat er zuletzt etwas gegessen, und ob er überhaupt dieses Gericht mag. Also in dieser Gleichung sind zu viele Unbekannten.

Als Angestellten wir verkaufen unser Fachwissen und unsere Zeit. Aber als Unternehmer unsere Maßeinheit ist nicht die Zeit, sondern die Effektivität. Meiner Meinung nach der Aktivität im Strukturvertrieb kann man nicht übertreiben, im Gegensatz zum Marillenknödel essen.

Was du siehst, ist nicht die Realität

Wenn du glaubst, dass heute schon alle deine Facebook Freunde wissen, dass du Empfehlungsmarketing treibst, du irrst dich. Im Sozial Media sind wir alle in unserer eigenen Welt. Wenn du und viele von deinen Freunden Fußballfan seid, dann ist deine Timeline voll mit Fußball-Nachrichten. Du kannst also glauben, dass ALLE auf der Welt Fußballfan sind. Das ist aber nicht so. Sorge also dafür, dass für jeder, der deine Profile in den sozialen Netzwerken sieht, klar wird, dass du dich mit Empfehlungsmarketing zu tun hast. Die Ausfuhr bestimmt die Zufuhr. Je mehr Aktivitäten du machst, umso mehr Bewegung kommt rein.

TOP 2: Du lernst nicht

Am Anfang habe ich selbst gesagt, dass wir Netzwerker, ebenso wie du, ganz alltäglicher Menschen sind. Du brauchst also keine besonderen Fähigkeiten, um erfolgreich zu werden. Das stimmt aber nur dann, wenn die Belehrbarkeit keine besondere Fähigkeit ist. Meine feste Überzeugung ist, dass in unserer schnell wechselnden Welt, wo auch das Marketing sich mit Wirbelgeschwindigkeit ändert, wir ständig weiterlernen, unsere Methoden ständig weiterentwickeln brauchen.

Wenn wir, die schon etwas im Multilevel Marketing erreicht haben, behaupten, dass wir nicht besser als du sind, wir meinen, dass auch du alles was wir gelernt haben, erlernen kannst. MLM ist ein sehr einfacher Beruf, aber man sollte „einfach“ nicht mit „leicht“ zu verwechseln. Alles was leicht zu machen ist, wird nie gut bezahlt.

Beobachte die guten!

Seit 8 Jahren beobachte ich meine Kollegen. Viele machen den Fehler, dass sie einfach aus „Instinkt“, ihr MLM Geschäft starten, ohne mindestens die Grundlagen zu erlernen. Sie benutzen Methoden, die schon vor 10 Jahren veraltet und nicht richtig funktionsfähig waren. Natürlich niemand kommt als MLM Profi zur Welt, auch ich habe eine ganze Menge gelernt. Wenn du den ersten Fehler nicht machst, also du bist aktiv in deinem Geschäft, aber trotzdem dein Erfolg lässt sich auf sich warten, dann machst du etwas falsch. Es kann keinen anderen Grund geben.

Weißt du was mache ich, in diesem Fall? Ich beobachte diejenigen, die es erfolgreich machen, und ich probiere ihren Methoden zu erlernen. Ich folge diese Personen in den sozialen Medien, was sie posten, wie oft, und überhaupt wie aktiv sind sie. Aber ich folge auch unabhängige Marketing-Fachleute. Network Marketing ist eine Art Marketing, mit einigen speziellen Eigenschaften. Je besser du diesen Beruf erlernst, umso besser wirst du damit verdienen.

Lohnt sich eigene Wege zu gehen?

Sicher sind viele, die ehrgeizig sind, und alles alleine erreichen wollen. „Ich werde mit meiner eigenen Methode allem zeigen, was ich kann“. Wir MLMler sagen, dass unmöglich heißt nichts anderes, als das, dass es bis jetzt noch niemand geschafft hat. Wenn man etwas außergewöhnliches ausprobiert, können zwei Dinge passieren. Entweder ein riesengroßes Fiasko, oder etwas Geniales. Meistens ein Fiasko. Darum empfehle ich dir, wenn du ein Einsteiger im Multilevel Marketing bist, wähle zuerst die gewöhnlichen Wege! Horche auf deinen Sponsor! Er hat nicht unverdientermaßen erreicht, was er erreicht hat, und er wird dich nicht auslachen, weil du etwas nicht weißt. Leichtsinnigkeit wäre sein Fachwissen nicht benutzen.

Was ist die Aufgabe deines Sponsors im Strukturvertrieb?

Bevor wir weitergehen, eins möchte ich klar machen. Dein Sponsor, dein Upline ist nicht dein Sekreter, oder Hilfsarbeiter. Bitte benutze sie nicht darauf, dass sie dir Informationen liefern, die auch du selbst mit einigen Klicks bekommen könntest. Niemand baut ein Verbrauchernetzwerk auf, um immer mehr Kleinigkeiten seinen Partner zu erledigen, und immer weniger Freizeit zu haben. Im Gegenteil! Man will frei sein, kein Sklave.

Es lohnt sich außerdem auch noch von unabhängigen Fachleuten zu lernen. Zu diesem Beruf kann man das folgende Wissen sehr gut brauchen: Marketing, Körpersprache, Werbepsychologie, Newsletter schreiben, Webseiten gestalten. Alle dieses Fachwissen werden dich unterstützen, dass du erfolgreicher seiest. Und im Multilevel Marketing heißt das automatisch mehr Bonus, mehr Passiveinkommen. Ich will dich keinesfalls erschrecken, aber für die finanzielle Freiheit muss man hart arbeiten. Die gute Nachricht ist, dass hier alle geleistete Arbeit ausbezahlt wird. Die beste Investition für dich ist, dein Wissen zu vergrößern.

TOP 3: Die Gruppenbildung zu vernachlässigen.

Dieser Fehler habe ich selbst angestellt. Mir hat das 7 Jahren lang gedauert, bis ich endlich verstanden habe. Als LKW-Fahrer habe ich gewöhnt, dass ich alleine arbeite. Ich brauche keine Motivation von außen, ich motiviere mich selbst. Aber die Seminare habe ich immer geliebt, weil ich dort mit meinen Partnern treffen konnte. Als online Networker, die meisten habe ich nur online gekannt. Aber ich habe erfahren, dass viele diese Veranstaltungen für absolut unnötig hielten. Ich probiere jetzt erklären, warum die Gruppenbildung unerlässlich im Network Marketing ist. So sehr, wenn du es nicht tust, das Passiveinkommen sich immer weiter entfernt.

Im Gegenwind zu segeln

Stell dir vor, du schreibst dich zu einer Multilevel Marketing Firma ein. Du sprichst paarmal mit deinem Sponsor, und er motiviert dich, dass du es sicher schaffen wirst, bald hast du ein schönes Passiveinkommen. Dann fängst du deine Arbeit an, du postest deine Facebook Profile voll mit Reishi Kaffee, du rufst alle deine alte Bekannte an, und informierst die über diese wunderbare Geschäftsmöglichkeit. Wenn du Glück hast, werden sich einige zu dir als Stammkunde, oder als Vertriebspartner einschreiben, aber die meisten warten einfach mal ab.

Dadurch hast du das Gefühl, dass du im Gegenwind segeln muss. In deinem Umgebung vorherrschen diejenigen, die nur darauf warten, dass du versagst. Du muss wissen, dass du für allen ein Spiegel vor die Nase hältst. Wenn du erfolgreich im Multilevel Marketing bist, das bedeutet, dass auch deine Bekannten erfolgreich werden könnten, wenn sie sich Mühe geben würden. Und das wollen diese Leute nicht. Darum werden sie auf dein Misserfolg warten.

Deinen Sponsor rufst du nicht mehr an, weil du ungern über dein Fiasko erzählen willst. Du glaubst sowieso nicht, dass er dir helfen könnte. So wirst du sehr wahrscheinlich aufgeben. Dieser Prozess, von Anfang bis zum Fiasko habe ich schon leider zu oft beobachtet. Schade, denn eine Lösung gibt es darauf.

Warum sind Gruppentreffen so wichtig?

Schon Don Failla in seinem Buch, in 45 Sekunden Präsentation schreibt darüber, dass die wöchentlichen Treffen wie wichtig sind. Als Teil einer Gruppe schaffen wir viel mehr, als alleine. Eine Gruppe leistet mehr, als die Leistung der Mitglieder mal die Zahl der Mitglieder. Ein typisches Klischee in Hollywood, und immer ein Erfolg, wenn sie präsentieren, wie aus einem acapella Mädchenchor, oder aus elf Fußballer eine richtige Siegergruppe wird. Oder wie aus 12 zur Tode Verurteilten eine leistungsstarke Truppe wird.

hollywood

Aber Menschen zu einer Gruppe zu zusammenschmieden braucht man gemeinsame Erlebnisse, Erinnerungen, ein gemeinsames Ziel und Zusammenhalt. Das gemeinsame Ziel haben wir, alle bauen ein Verbrauchernetzwerk auf, aber ohne gemeinsame Erlebnisse, die später Erinnerungen werden, du bist nur ein Name in der Liste. Niemand kennt dich. Und nicht zu vergessen, du bist der Durchschnitt von den 6 Leuten, die du die meiste Zeit verbringst. Also es ist immer gut diesen Durchschnitt zu verbessern, und möglichst viel Zeit mit positiv denkenden Menschen zu verbringen.

Dein Freundeskreis

Es ist mir klar, dass alle ein Freundeskreis haben, schon vor dem Eintritt eines Netzwerkes. Und selbstverständlich seine Freunde will niemand abtauschen. Aber ein Verbrauchernetzwerk besteht notwendigerweise aus Menschen. Also wer sich nicht mit Menschen beschäftigen will, nicht erlernen will, wie man mit Menschen umgehen soll, dem wird das Netzwerkbauen verdammt schwierig. Das muss man einfach meistern. Die gute Nachricht ist, dass du genug Zeit dafür hast. Wie dein Netzwerk wächst, wirst du auch Schritt für Schritt zur Aufgabe wachsen. Vorausgesetzt, wenn du die Gruppenbildung fleißig übst. Ich habe noch nie gesehen, dass ein Anführer einer Gruppe, kein Mitglied seiner Gruppe ist.

Der einsame Wolf im Multilevel Marketing

Aber nehmen wir an, du bist einer aus zehntausend, der tapfer im Gegenwind segelt, und alleine ein großes Verbrauchernetzwerk aufbaut. Es mag so sein, aber alle deinen Partnern werden so sein? Auch sie werden keine Gruppe brauchen? Ich habe schon oft online Kurse gekauft, wobei eine Mitgliedschaft zu einer Geschlossenen Facebook Gruppe war der Bonus. Diese Kurse haben gute Fachleute zusammengestellt, mit Fachwissen im Marketing, oder in Suchmaschinenoptimierung. Aber ihre Gruppen waren so aktiv, wie ein Friedhof. Menschen anführen, sie zu einer Gruppe zu schmieden ist was anderes. Wenn du nicht im Leben der Gruppe deines Sponsors teilnimmst, wie, von wem willst du das lernen?

Ist das nicht viel einfacher, wenn auch du beim Lagerfeuer dabeisitzt, und lädst auch deinen neuen Partnern ein? Ihr könntet zusammen, praktisch voneinander erlernen, wie man miteinander kooperieren kann. Nicht zu vergessen, das Geheimnis der Erfolg der Menschheit ist, dass wir miteinander kooperiert haben. Natürlich es gibt auch so was, dass man seinen Sponsor nicht mag. Vielleicht bei dem Anschluss war er noch sympathisch, aber später nicht mehr. Und er wird immer nur Einsteiger haben, mit denen er sich bestens versteht? Im Network Marketing sind klassisch unterschiedlichen Menschen. Andere Denkweise, andere Religion, andere politische Ansicht und anderer Bildungsstand. Wir müssen trotzdem gut zusammenarbeiten. Natürlich nur wenn du das Netzwerkausbau ernst nimmst.

VIP team in multilevel marketing

Vor etwa einem Jahr haben wir angefangen die so genannten Koffein Klubs zu veranstalten. Das ist ein online Treffen jeden Sonntag, wo wir endlich mit netten Leuten treffen können, die das gleiche erreichen wollen, wie wir. Wir drücken die Daumen nicht dafür, dass der andere versagt, im Gegenteil! Wir inspirieren, wenn nötig trösten einander, und sammeln gemeinsame Erlebnisse. Heute diese kleine Gruppe, die regelmäßiger Teilnehmer, sind Freunde geworden, die füreinander da sind. Auch außerhalb des Netzwerkes. Wir segeln weiterhin im Gegenwind, aber wir sehen die anderen Schiffe, die in die gleiche Richtung segeln, wie wir. Und das gibt uns Kraft, weiterzumachen.

Die gute Methoden im Network Marketing

Pass auf, jetzt zeige ich dir was! Nehmen wir an, du hast eine gute Methode, womit du monatlich 2 neue einschreiben kannst. Das ist deine 100 %-ige Leistung. Wenn du 10 Partnern hast, die 50% deiner Leistung schaffen können, das heißt 10 neuen Partnern. Also 500% deiner Leistung!!! Es ist viel wichtiger, dass deine Gruppe besser wird, als das, dass du besser wirst. Dadurch wächst nein Netzwerk exponentiell. Ich kann das deutlicher ausdrücken: wenn nur du alleine, egal wie hart arbeitest, kommt kein Durchbruch. Wenn du und dein Team gut miteinander kooperieren könntet, die Zahlen werden immer besser. Und das im Multilevel Marketing automatisch mehr Passiveinkommen bedeutet. Und du muss immer weniger arbeiten.

Die Gruppenbildung im Multilevel Marketing ist so wichtig, wie der Sauerstoff, den du einatmest. Wenn du meinst die Seminare, die Gruppentreffen sind unnötige Zeitverschwendungen, du tötest dein eigenes Geschäft. Wenn du daran teilnimmst, das ist gut für dich, nicht für dein Sponsor.

3 sünden im multilevel marketing

Zusammenfassend können wir also sagen, dass die drei Todessünde im Multilevel Marketing sind, wenn du es nicht tust, wenn du nicht lernst, und wenn du dich nicht mit deinem Team beschäftigst. Wenn du die Kraft der Gruppe nicht benutzest. Ich hoffe, ich habe dir geholfen, ich wünsche dir viel Erfolg.

Danke, dass du mich zugehört hast. Jetzt werde ich dich zuhören. Stell deine Fragen, ich werde sie beantworten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.