Nebenwirkung

Nebenwirkung Tod


Nebenwirkung Tod

Ein Pharmaindustrie-Insider packt aus

Nebenwirkung

Vor kurzem habe ich einen Buch, von John Virapen, ehemaliger Eli Lilly Direktor, mit dem Titel: Nebenwirkung Tod gelesen. Ich habe schon früher gewusst, dass die Pharmaindustrie zweimal soviel für Marketing, als für die Forschung ausgibt. Jetzt habe ich aus erster Hand erfahren, wie kaufen sie weltweit, Meinungsführer und Ärzte. Dr. Virapen hat selber gemacht, und die Methode ausgeklügelt.

„Meine Meinung kann man nicht kaufen, aber es wäre unhöflich über diejenigen, die so gute Gastgeber waren, kritisch zu sprechen.“

In den 80-er haben die Aussendienstmitarbeiter der Pharmaindustrie nur noch mit einige Flasche Wein, oder mit Blumensträußen die Ärzte bestochen,  heutzutage sind die Konferenzen in den Luxushotels, mit Weinverkostung und Feste üblich. Ebenso natürlich sind die als „Studienreisen“ getarnte Luxusreisen auf Seychellen, auf Kosten einer Pharmakonzern. Die Nebenwirkung von einem Medikament ist egal. Was wirklich zählt ist der Umsatz. Die Ärzte bekommen Software, die nach Angabe die Diagnose, sofort einen Medikament empfehlen. Der Arzt kann natürlich auch einen anderen wählen, aber der Software lässt sich solange nicht schließen, bis er nicht die empfohlene Tablette auswählt. Viel einfacher und schneller ist also, wenn er brav ist. Die Nebenwirkung ist für ihn nicht bekannt, die ist verheimlicht. Er geht also gewissenhaft vor.

Wenn ich für jemand über unsere Ganoderma Produkte erzähle, oft passiert, dass er misstrauisch wird, weil ich auch finanziell beim Vertrieb interesseiert bin. Das ist eine Nebenwirkung. Der Misstrauen. Aber das gleiche Mensch, warum nicht misstrauisch gegen sein Hausarzt ist, wer durch eine Pharmakonzern gesponsert ist? Je mehr Arzneimittel er verschreibt, umso mehr Prämien er bekommt. Oder soll ich auch einen weißen Kittel tragen? Das wäre das Geheimnis? Das ist ein Witz. Mich gegenüber ist er misstrauisch, aber er lässt sich durch eine Marketing Maschine reinlegen und er ist sogar noch dankbar dafür.

Es gibt zwei Arten von Menschen, mein Freund. Der eine lebt gewusst, der andere ist gehorsamer Verbraucher. Heutzutage sind sehr gut ausgeklügelte Marketing-Methoden, die die gehorsamen Verbraucher zur Kasse leiten. Das ist auch eine Nebenwirkung. Nebenwirkung des Marketings. Das ist aber zur Gesundheit nicht gefährlich. Ein mit Bestechung zugelassenes Arzneimittel könnte aber schon gefährliche Nebenwirkung haben. Hast Du gewusst, dass niemand darauf gesetzlich gezwungen ist, einen Arzneimitteltest zu veröffentlichen? Also die Tests mit negativem Ergebnis werden verheimlicht. Entscheide also richtig! Wir sind nur motivierte Amateure, wenn wir Ganoderma Pilz empfählen, wir möchten dir vor allem helfen. Du kannst eigene Erfahrungen sammeln, so wie ich vor und seit 3 Jahren. Die eigene Erfahrung ist sowieso am besten überzeugend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.