MLM-Söldner

Warum hat MLM einen schlechten Ruf?

Das Multilevel-Marketing hat keinen guten Ruf. 9,5 von zehn Personen lehnen sie ab. Das ist leider eine Tatsache. Meine meistgelesenen Blogbeiträge sind Artikel, die für „MLM-Betrug“ und ähnliche Suchbegriffe optimiert sind. Die Menschen wollen darüber lesen, vielleicht um ihre bestehende Ablehnung zu bestätigen. Es gibt viele Leute, denen das ganze Geschäftsmodell einfach nur einleuchtet, dass hier unglaublich viel Geld zu verdienen ist. Das war’s. Sie verstehen das Prinzip der Tätigkeit selbst nicht und sind sich nicht einmal bewusst, dass man mit Nichtstun kein Geld verdienen kann. Da ich seit 2011 im Network Marketing tätig bin, habe ich genügend Erfahrung. Ich werde Ihnen eine Geschichte erzählen, in der es um einige MLM-Söldner geht, wobei ich die Details hervorhebe, denn wie man sagt, steckt der Teufel im Detail.

mlm-söldner

MLM-Söldner

Vielleicht gehören Sie zu denjenigen, die mit einer MLM-Möglichkeit gefunden wurden. Stellen Sie sich nun vor, Ihre gesamte Social-Media-Präsenz würde sich darum drehen, dass Sie ein erfolgreicher Leiter eines MLM-Netzwerks sind. Sie sind auf den „Super-Giga-Diamantenstufen“ und gehören zu denen, die spektakulär aktiv sind. Bestimmte Leute, die sich für MLM-Profis halten, haben es auf Sie abgesehen. Denn Sie sind sozusagen schon fertig. Sie wissen, was zu tun ist, und Sie wissen, wie Sie es tun müssen. In einem guten Fall bringen Sie Ihr gesamtes Netzwerk mit, und dort findet die Entwicklung statt – für sie.  Da ich das Vergnügen hatte, einige dieser MLM-Präsentationen zu ertragen, musste ich eine Methode oder, wenn Sie so wollen, eine Checkliste gegen sie entwickeln.

Facebook Freundschaftsanfrage

Da meine Methode darauf beruht, zu zeigen, was ich tue und wofür ich Lösungen anbiete, neigen Fremde dazu, mich als Freund zu markieren, wenn ich ihr Interesse geweckt habe. Aber bevor ich reflexartig alle Freundschaftsanfrage akzeptiere, schaue ich mir zuerst das Profil der anderen Person an. Ich muss auch die Verrückten, die Betrüger und die MLM-Söldner herausfiltern. Nun, dieses Mal, im März 2022, bin ich gescheitert. Ralf schlug mich als Bekannten vor, und da ein Partner in Deutschland ein gemeinsamer Bekannter war, nahm ich die Nominierung an, sprach ich ihn aber nicht an. Ich war mir sicher, er würde etwas wollen, vielleicht einen Kurs oder so etwas anbieten. Zwei Tage später wünschte er mir in einer Messenger-Nachricht ein schönes Wochenende. Da ich ein höflicher Mensch bin, antwortete ich höflich und wir vereinbarten einen Zoom-Chat für den nächsten Tag. Ich habe ihm klargemacht, dass ich DXN nicht verlassen werde, egal was er mit mir besprechen will. Er versicherte mir, dass es nicht die Bundesliga sei, zu einer anderen Mannschaft zu wechseln.

Das schlimmste Gesicht des MLM

Am nächsten Tag schickte er mir einen Zoom-Link und sagte, dass eine weitere Person aus Leopoldsdorf im Gespräch teilnehmen würde. Das rote Licht war bei mir bereits eingeschaltet. Dies ist das klassische Gespräch zu dritt, die typische Methode der „alten Schule“. Nach einer Null-Informations-Einladung „bearbeiten“ der Sponsor und sein Sponsor den Kandidaten. Nur war ich kein Kandidat. Zu Beginn des Gesprächs baten sie mich, ihnen etwas über mich zu erzählen. Ich habe nur gefragt, worum es hier eigentlich geht, was sie vorhaben? Und dann stellte sich heraus, dass weiß der Teufel, welche MLM-Firma in Europa expandiert, und dann die tolle Produkte und die Vision und der ganze Quatsch. An diesem Punkt stoppte ich den Wortschwall, dass meine Zeit kostbar ist und ich, wie ich gestern sagte, DXN nicht verlassen werde. Dann wünschte ich ihnen noch einen schönen Sonntag. Damit habe ich mich verabschiedet.

Und jetzt hören Sie zu!

Nach einer halben Stunde dachte ich, dass es nach all dem wohl keinen Sinn mehr hat, dass wir auf Facebook bekannt bleiben, und wollte Ralf löschen, aber ich konnte ihn nicht finden. Wenn ich in Messenger auf seinen Namen klicke, erhalte ich kein Profil. Dies ist nur möglich, wenn dich jemand auf Facebook blockiert hat. Jemanden zu blockieren ist nur dann sinnvoll, wenn Sie sich vor Belästigungen schützen wollen, nicht wahr? Das Sprichwort besagt, dass jeder sich von sich selbst ausgeht. Ich belästige niemanden mit irgendetwas, aber vielleicht ist das seine Arbeitsweise… Nachdem er mich mit einer Lüge in ein Gespräch verwickelt hatte (er will mich nirgendwo hinlocken), aus dem ich sofort wieder ausgestiegen bin, hat er seine Brücken abgebrochen. Diese Methode ist das genaue Gegenteil von dem, was wir im DXN lehren.

Der Teufel steckt im Detail

Bitte beachten Sie in Ihrem eigenen Interesse die Unterschiede, damit Sie mich z.B. nicht mit diesen „MLM-Profis“ verwechseln (die übrigens eigentlich MLM-Söldner sind, aber ich hätte lieber das „N“-Wort benutzt). Es heißt, dass es ohne Vertrauen kein Geschäft gibt. Aber wie kann man Vertrauen aufbauen, wenn man mit einer Lüge beginnt? Und welche Botschaft sendet es aus, dass ich dein Profil sperre, wenn du dich nicht zu etwas überreden lässt? Es bedeutet nur, dass Sie – oder ich – als menschliches Wesen nicht wichtig sind. Ich sollte mich einer solchen Person nicht einmal aus irgendeinem Grund anschließen müssen. Wo ist hier die Vision? Ein solcher Schritt sagt mehr über jemanden aus als 100 Videos auf YouTube, die Vertrauen schaffen sollen. Das ist die nackte Wahrheit. Bitte verwechseln Sie mich niemals mit dieser Sache! Hier bei DXN müssen wir Produkte oder die Geschäftsmöglichkeit nicht besser aussehen lassen, als sie sind, denn sie sind gerade gut genug.

MLM ist wirklich ethisch und professionell

Ich betrachte mich nicht als einen der MLM-Söldner. Ich treibe den Fluss nicht an, ich will nicht schon morgen Millionär sein. Ich dränge nicht, ich täusche nicht vor, ich mag dich wirklich als Person. Ich helfe anderen wirklich gerne, solange sie fair zu mir sind. Wenn jemand nicht offen für eine Geschäftsmöglichkeit ist, werde ich ihn sicher nicht damit belästigen. Ich respektiere Ihr Recht auf unabhängige Meinungsäußerung, so wie ich von anderen erwarte, dass sie mein Recht auf dasselbe respektieren. Wenn Sie das Produkt nicht einmal ausprobieren wollen, ist das auch in Ordnung. Aber ich breche keine Brücken hinter mir ab und bin immer offen für einen Neuanfang. Aber es ist auch in Ordnung, wenn ein Freund nie die Chance in einem anständigen Geschäft sieht oder sogar einem anderen MLM-Unternehmen beitritt, weil er es glaubwürdig findet.

„Warum soll ich NICHT ehrlich sein, ich werde sowieso beerdigt?“

Ein ungarischer Lyriker – Attila Jozsef – hat es einmal geschrieben:

„Warum soll ich ehrlich sein, ich werde sowieso beerdigt? Warum soll ich NICHT ehrlich sein, ich werde sowieso beerdigt?“

Ich habe mit dem Gedanken gespielt, wie ich in den Spiegel schauen könnte, wenn ich plötzlich auf dem ersten Sack Geld steckengeblieben würde. Was würden meine Freunde hier im DXN sagen, die sich bisher auf mich verlassen haben, die mich beim Wort genommen haben? Denn so unvorstellbar es auch erscheinen mag, es gibt starke Freundschaften und emotionale Bindungen zwischen Sponsor und Gesponsertem, zwischen Downline und Upline. Kein Wunder, denn jeder, der MLM wirklich professionell macht, legt Wert auf menschliche Beziehungen. Wenn es nur um das Geld geht, ist alles verloren. Ich bemühe mich, ein Fels zu sein, an dem jeder gerne sein Boot festmacht. Ich bin auf der Suche nach solchen Felsen, und zum Glück habe ich schon einige gefunden. Ich baue mein Verbrauchernetzwerk lieber auf Fels als auf Treibsand. Zum Glück muss ich diejenigen, die mir anvertrauen, nicht fürs Geld enttäuschen. Ich verurteile jedoch nicht diejenigen, die das tun, ich traue ihnen nur nicht und würde mich ihnen sicher nicht anschließen. Das war’s.

Warum ist das für Sie interessant?

Sie können mich gerne als Bekannten markieren, wenn Sie meine Arbeit besser kennen lernen wollen. Sie steuern den Prozess. Wenn Sie nur ein geringes Interesse haben, werde ich Ihnen nur sehr wenig darüber erzählen. Wenn mehr, dann mehr. Wenn Sie sich nur für Ganoderma-Produkte interessieren, spreche ich nur darüber, wenn Sie sich für das Geschäft interessieren, zeige ich Ihnen, wie Sie einfühlsam, aber erfolgreich ein Verbrauchernetzwerk aufbauen. Ohne Ihre Bekannte zu belästigenden, ohne Null-Informations-Einladungen, so dass die Zahl Ihrer Freunde nicht abnimmt, sondern im Gegenteil sogar zunimmt.

Summary
MLM-Söldner, oder warum MLM einen schlechten Ruf hat?
Article Name
MLM-Söldner, oder warum MLM einen schlechten Ruf hat?
Description
Vorsicht, MLM-Söldner! Ich werde die kleinen, aber wichtigen Unterschiede in einer Geschichte hervorheben, denn der Teufel steckt im Detail.
Author