Teilnahmslosigkeit oder Empathie

Teilnahmslosigkeit, oder Empathie


Teilnahmslosigkeit oder Empathie?

Oder, warum darf man dem Schmetterling nicht helfen?

Unser Mission ist zu beweisen, dass man auch empathisch ein Verbrauchernetzwerk erfolgreich aufbauen kann. Es ist kein Marketing „Bullshit“, dass wir viele Interessenten haben, die für die Ganoderma Produkte, oder für das Network Marketing Geschäft interessiert sind. Manche werden die Produkte verzehren, manche fangen das Geschäft an, aber ein Teil geht wieder, und sucht weiter. Ist es vielleicht Teilnahmslosigkeit, oder Empathie von uns, dass so viele weggehen? Ich möchte glauben, dass es Empathie ist, und ich will mit dem Beispiel des Schmetterlings erklären, warum.

Teilnahmslosigkeit oder Empathie

Warum sollst du einem Schmetterling nicht helfen?

Ein Schmetterling entwickelt sich aus der Puppe der Raupe. Er wächst und wächst und wenn ihm der Platz zu eng wird, reißt er die Puppe auf und kriecht heraus. Durch die Anstrengung presst er die Flüssigkeit in seinen Geflügel, und das Geflügel strafft sich. Der Schmetterling muss sich aber beeilen, weil sein Geflügel trocknen sich bald. Wenn es noch nicht straff ist, kann der Schmetterling nicht fliegen, also muss er bald sterben. So wir dürfen einem Schmetterling nicht helfen, aus der Puppe heraus zu kriechen, weil wir so seinen Tod verursachen.

Warum darf man keinem Interessenten helfen?

Wir beschäftigen uns seit 2011 mit DXN Produkten. Was ein durchschnitt Internet Benutzer über Reishi Pilz weißt, das ist ungefähr so groß, wie ein Stecknadelkopf. Was wir wissen, nach 8 Jahren, ist etwa die Spitze des Eisbergs. Und was die Therapeuten wissen, ist vielleicht das ganze Eisberg. Diese Informationen sind nicht frei zugänglich. Wenn du ein wenig überlegst wirst du selbst draufkommen, warum. 🙂

Wenn jemand das Wissen für sich erwerben will, muss sich dafür Zeit nehmen. Er muss Videos und Webseiten, Blogbeiträgen angucken. Wenn er das nicht tut, wird er das Wissen nicht für seine Wohl nutzen. Das ist klar. Wir leben im Informations-Zeitalter. Ein Information, das man hat, oder eben nicht hat,  kann das Leben, oder der Tod bedeuten. Aber die meisten wollen „Instant-Lösungen“, die sofort wirken. Niemand will sich Mühe geben, also die meisten schauen nicht Videos, oder Webseiten an.

Sozusagen sie pressen nicht das Flüssigkeit in ihren Geflügel, so werden sie nicht flugtauglich. Ich kann es wissen, dass er das Produkt braucht, wenn er es nicht weiß. Ich kann sicher sein, dass er dafür ewig dankbar wäre, wenn er jetzt ein Verbrauchernetzwerk auszubauen beginnt, wenn er das für nutzlos hält. Ich kann es wissen, wie wichtig das alles für ihn wäre, wenn er nur daran denkt, wie ihm unser Kaffee schmeck.

Teilnahmslosigkeit, oder Empathie

meinerseits, dass ich ihn in Ruhe lasse? Dass ich ihm überlasse, ob er fliegt, oder weiter rennt, neue, glänzende Möglichkeiten zu suchen. Schau, ich weiß, was unsere Ganoderma Produkte schaffen können, auch wenn ich darüber auf einer Webseite nicht schreiben darf. Vielleicht wenn ich etwas aufdringlicher wäre, wenn ich Überzeugungstechniken benutzen würde, könnte ich mehreren retten. Mehr Leute, als jetzt. Aber das Beispiel des Schmetterlings zeigt, dass wir ihnen nicht helfen dürfen, weil er lebensunfähig wird. Ich muss es ihm überlassen, ob er mit Stecknadelkopf großen Informationen zufrieden ist, und mit zerknitterten Geflügel auf dem Boden bleibt, oder er fängt an zu fliegen. Er muss es willen. Er muss es sehr willen. Erst dann kann ich ihm helfen und ich mache das sehr gern. Vor allem, weil dann auch lohnt sich es.

Summary
Teilnahmslosigkeit oder Empathie? Das Beispiels des Schmetterlings
Article Name
Teilnahmslosigkeit oder Empathie? Das Beispiels des Schmetterlings
Description
Teilnahmslosigkeit oder Empathie? Warum sollte man nie einem Schmetterling helfen? Durch dieses Beispiel will ich zeigen, wie ich es mit MLM meine.
Author

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.