Passives Einkommen

Passives Einkommen

Passives Einkommen heißt ein ständiges Geldfluss, 24 Stunden am Tag, egal ob man daran arbeitet, oder auf der Sonne liegt. Im Internet findest du unzählige Webseiten, wo dir erklärt wird, was passives Einkommen ist, und wie du das für dich aufbauen kannst. Es gibt sicher viele Möglichkeiten von Geld anlegen, bis hin zu E-Books schreiben. Eins ist aber so gut wie sicher: ohne Arbeit geht nicht, sorry.

passives einkommen

Passive Einkommensströme sollten nicht damit verwechselt werden für „nichts tun“ Geld zu verdienen. Im Gegenteil, gerade am Anfang musst du besonders hart dafür arbeiten, damit du Quellen für passives Einkommen erschließen und ausbauen kannst. Allerdings anders als in einem Beschäftigungsverhältnis, bei dem du letztendlich für deine obersten Chefs arbeitest, dient diese Form von harter Arbeit ausschließlich dir selbst! Du alleine wirst aufgrund dieser Tätigkeit irgendwann die Früchte ernten. Wer also Arbeit scheut, sollte es deshalb lieber bleiben lassen. Für alle anderen gilt: Wer nicht wagt, der nicht gewinnt – auch nicht im Internet.

Wenn du nicht genug Geld zum Anlegen hast, ich biete dir ein Möglichkeit, wobei man nur € 19,20 (in Deutschland €25) braucht, den Rest kannst du durch deine online Arbeit erledigen. Das Know-How bekommst du von mir, die Methode ist funktionsfähig. Ob du dafür arbeiten kannst, liegt an dir. Viele haben schon geschafft und noch mehr haben versagt, aber das lag immer an Fleiß, an Zielstrebigkeit, an Motivation.

Im schlimmsten Fall, kannst du „nur“ einen Premiumkaffee gratis genießen, mehr verlieren wirst du ganz sicher nicht. Unser ganzes System ist so ausgeklügelt, dass die Stammkunden nichts verlieren sollen. Die Angst vor Verlust ruiniert das Vertrauen, dieses Geschäft ist für diejenigen super geeignet, die nichts verlieren wollen und eine Möglichkeit suchen, wo man ohne Risiko passives Einkommen aufbauen kann. Informiere dich also, lese mal die Beiträge unten und wenn du noch Fragen hast, bitte nimm Kontakt mit mir auf. Die Information kostet ja nichts und eine gute Entscheidung kann man nur treffen, wenn man gut informiert ist, oder?