attitüde

Die Attitüde


Die richtige Attitüde

Wenn Du erfolgreich sein willst, darauf sollst Du aufpassen.

Am Anfang Juli, konnten wir gleich 2 Vertriebspartners von uns persönlich kennenlernen. Zwei Ehepaare, mit Zwei komplett andere Attitüden.

Die falsche Attitüde:

Das eine Ehepaar, nennen wir sie Familie Sauer, hat das Geschäft noch nicht für sich verkauft. Sie glauben noch nicht, dass es Leute gibt, die sich für Ganoderma Kaffee interessieren werden, wenn sie darüber etwas erfahren. Sie meinen so, diejenigen, die schon höhere Stufen im Geschäft erreicht haben, einfach Glück gehabt haben. Sie sind einfach näher an dem Feuer. Sie meinen nicht so, dass sie von ihren Upline etwas lernen könnten, das ihre Sponsern etwas besser wissen, oder können. Netzwerk bauen kann doch jeder, das muss man nicht extra lernen. Sie kümmern sich nicht viel um ihren Downline, wenn das Erfolg so wie so nur eine Glücksache ist, was müsste man doch weitergeben? Es ist genug, wenn die Sponsoranten Kleinanzeige schalten können, dann werden sie Interessenten haben und das war’s. Auch sie werden wieder Anzeigen schalten und so weiter, bis zum Ende der Zeit. Irgendwann werden sie Glück haben und Jemand schreibt sich doch ein, der ein großes Netzwerk aufbaut. Ich glaube das ist die schlimmste Attitüde, was gibt’s. Ich will zwar meine finanzielle Freiheit erreichen, aber ich halte nicht besonders viel über die Sache, die mir das geben wird.

attitüde

Die richtige Attitüde:

Jetzt sehen wir mal das andere Ehepaar, wie sie sich verhalten. Ich möchte sie an den richtigen Namen nennen, weil ich ein wenig Werbung für sie machen will. Sie sind David und Manuela Größlinger, aus Salzburg. David ist LKW-Fahrer, Manuela ist zu Hause mit den Drei Kindern. David hat schon nach 2 Wochen Ganoderma-Verzehr gute Erfahrungen gemacht. Er schläft weniger, aber er hat trotzdem mehr Energie am Tag. Sie sind noch nicht besonders ausgebildet im Sachen Internet und Online Networking, aber sie sind Bereit das zu lernen. Sie gehören zu den ganz wenigen in meinem Team, die meinen Aktionsplan durchgelesen haben. Den Plan haben wir mit unseren 4,5 jährigen Erfahrungen zusammengestellt, damit ein neuer Vertriebspartner sofort arbeiten kann. Dort findet er viele nützliche Links und viele Infos, womit er alles Schritt für Schritt alles lernen kann, was er braucht.

Nun diese Attitüde führt – meiner Meinung nach – zum Erfolg. Ich akzeptiere meinen Sponsor als mein Meister, und so lange ich meinen eigenen Weg finde, ich arbeite nach seinem Prinzip. Natürlich im Network Marketing wir alle müssen uns weiterentwickeln, wir ändern ständig. Ein guter Netzwerker muss auf die Änderungen bereit sein, wir müssen ein wenig unseren Ego überschatten. Ich kapiere nicht, an welchem Feuer muss man näher sein, um erfolgreich zu werden.

Ein kluger Mann hat gesagt, wenn man weiß, was zu tun ist, wen man lernt das gut zu tun und wenn man es lang genug tut, wird man im Network Marketing erfolgreich. Es ist keine Frage, dass sich viele für Ganoderma Kaffee interessieren, wenn sie davon Bescheid bekommen, wir müssen sie nur finden. Und die Welt – ich sage immer – ist voll mit Leuten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.